Der Wasti muss zur Polizei …

Warum unser Frühlingsfestlöwe am Vormittag am Heisererplatz antreten durfte

image_pdfimage_print

Wasti farbig_kOcha, der Tag hat ja für unseren Wasti schon gut angefangen! Er musste um 10 Uhr zusammen mit dem Frühlingsfestwirt, dem Hans, und dem Fest-Chef, dem Moritz, zur königlich-bayerischen Gendarmerie-Station am Heisererplatz – heute besser als Polizei-Inspektion Wasserburg bekannt. Na, koa Angst, die Drei haben nichts Böses angestellt. Ganz im Gegenteil. Zusammen mit der Security und der Polizei hat man sich abgesprochen, wie man beim Frühlingsfest reibungslos dafür sorgen kann, dass die Maßkrüge im und die schlimmen Bazis ausm Zelt rausgehalten werden können. Der Wasti hat versprochen, dass er jeden Maßkrugdieb mächtig anbrüllt und ihm die Zähne zeigt.  Rööööaaahhhr!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Der Wasti muss zur Polizei …

  1. Na, da bin ich aber mal gespannt, hat die letzten Jahre teilweise ja nicht so super funktioniert.

    0

    0
    Antworten