Der Plan: Zurück in die Erfolgsspur

Basketball-Regionalliga: Am Sonntag gegen Großwalllstadt

image_pdfimage_print

basketballAm kommenden Sonntag, 8. Dezember, ist es um 13.15 Uhr wieder soweit: Die Regionalliga-Damen des TSV 1880 Wasserburg starten in ihr drittes Heimspiel dieser Saison. Nach einer Serie von fünf Auswärtsspielen sind die Innstädterinnen froh, endlich wieder ein Spiel in der heimischen Badria-Halle bestreiten zu können. Gegner für diese Partie sind die Damen der BG Elsenfeld/Großwallstadt, die mit zwei Siegen und sechs Niederlagen auf Platz acht in der Tabelle, und somit nur einen Platz unter den Wasserburgerinnen, stehen.

Weite Auswärtsfahrten in den Knochen und eine nicht optimale Personaldecke, wären eventuell zwei Begründungen für die letzten drei Niederlagen in Folge des Wasserburger Team, das nun ein 3:5-Verhältnis auf dem Konto hat. Blickt man auf die vergangenen Spieltage beider Mannschaften so stellt man fest, dass der Gegner die letzten beiden Begegnungen gewinnen konnte, aber auch gegen die letzten zwei Team der Liga spielte.

Die Oberbayerinnen hingegen mussten sich ihren Kontrahenten geschlagen geben, die allerdings momentan die Plätze zwei und drei belegen. Für Sonntag haben sich die Gastgeberinnen vorgenommen schnellen Basketball zu spielen und durch harte Verteidigung, die Unterfranken am Punkten zu hindern. Ganz besonderes Augenmerk ist hierbei auf die Witzel-Schwestern zu legen, welche das Spiel lenken und leiten (16,3 und 9,3 Punkten/Spiel) und unter dem Korb von Jasmin Carl (13,1) unterstützt werden. Bekannt ist zudem, dass die Gäste schnell foulbelastet sind, so heißt das oberste Ziel: den Korb attackieren.

„Durch einen Sieg wollen wir wieder in die Erfolgsspur zurückkehren und uns bis zur Weihnachtspause mit einen 5:5-Stand einen Platz im guten Mittelfeld sichern.“, so Trainer Mihael Zovko vor dem Spiel.

Tanja Lehnert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.