Der erste Arbeitstag in Wasserburg

Wie fühlen sich Azubis beim Eintritt in die Arbeitswelt?

image_pdfimage_print

P1030308Der 1. September – für viele junge Menschen einer der wichtigsten und ereignisreichsten Tage ihres bisherigen Lebens: der erste Arbeitstag. Für die meisten Azubis beginnt damit genau heute der Alltag in der Arbeitswelt. Wie fühlt man sich da? Wie groß ist die Aufregung? Wie sind die ersten Eindrücke? Begeisterung oder doch mehr Angst und Nervosität? Wir fragen die ganze Woche bei Lehrlingen in Wasserburg nach, wie es ihnen geht. Hier die ersten Beiden …

 

 

Tarik Akin (Wasserburger Backstube, oben): „Ich finde es hier super! Mit meinem ersten Arbeitstag als Fachkraft im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei bin ich sehr zufrieden. Aufgeregt bin ich überhaupt nicht, weil ich mich bei der Backstube jetzt bereits auskenne, nachdem ich zuvor ein dreiwöchiges Praktikum gemacht habe.“

 

P1030309Regina Forsch (Unterhaus Gruber): „Ich beginne eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau und mir gefällt es sehr gut. Klar war anfangs die Nervosität und Aufregung da. Das hat aber schnell nachgelassen. Mein Job macht mir sehr viel Spaß.“ AT

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.