Deponie: Was sagen die Parteien?

Podiumsdiskussion am Mittwoch, 5. Juni, im Rathaussaal

image_pdfimage_print

Flyer2 Wasserburg – Vor wenigen Wochen hat sich die neu gegründete Bürgerinitiative zur Erhaltung von Umwelt und Lebensqualität im Wasserburger Land, kurz: Bürgerinitiative Wasserburger Land, bei einer Informationsveranstaltung im Gasthaus Paulanerstuben einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Der rege Zuschauerzuspruch zeigte dabei deutlich, dass die geplante Deponie der Deponieklasse I in der Odelshamer Au immer noch die Gemüter bewegt. Deshalb findet am Mittwoch, 5. Juni, um 19.30 Uhr im Rathaussaal eine Podiumsdiskussion mit den Vertretern der Parteien statt.

..

Nachdem es um das Projekt zuletzt eher ruhig geworden ist, war vereinzelt der Eindruck entstanden, durch die Ablehnung der Gemeinde Babensham sowie der Stadt Wasserburg sei das Thema endgültig vom Tisch. Dass dem nicht so ist und der mögliche Betreiber weiter an seinen Planungen festhält, eine DK 1 Deponie in Odelsham zu errichten, wurde bei der jüngsten Veranstaltung eindrucksvoll aufgezeigt.
Wie stellen sich nun die Vertreter der großen Parteien und der Umweltverbände zu diesem Projekt? Dieser Frage soll bei der morgigen Veranstaltung der Bürgerinitiative auf den Grund gegangen werden. Für das Podium zugesagt haben: Josef Huber, stellv. Landrat (CSU), Maria Noichl MdL (SPD), Peter Rutz, Landtagskandidat (Die Grünen), Alexander Hartung (Vertreter der Bürgerinitiative) sowie ein Vertreter des Bund Naturschutz.  Alle weiteren Informationen finden Sie  auf der Internetseite www.buergerinitiative-wasserburger-land.de

..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.