Dauerregen: Ab in den Urlaub!

Die Urlaubsziele der Wasserburger und Trends bei den Reisenden

image_pdfimage_print

P1030202Warum ist denn hier nichts los? Wasserburg scheint bis auf einige Touristengruppen und hin und wieder einigen Einheimischen recht leer im Vergleich zu vor ein paar Wochen. Dies liegt natürlich an der Urlaubszeit. Aber wo zieht es denn die Wasserburger hin? Welche Urlaubsziele überwiegen? Gibt es besondere Urlaubstrends? Und: Wie stehen die Wasserburger trotz politischer Unsicherheit zum beliebten Reiseziel Ägypten? Wir haben in den Reisebüros nachgefragt…

P1030199„Natürlich sind Urlaubsziele, wie die Türkei, Kroatien und Mallorca heiß begehrt. Jedoch ist das nicht nur in diesem Jahr, sondern generell der Fall“, erklärten uns die Mitarbeiterinnen im Reisebüro Eggerl. Die üblichen Familienurlaubsorte stehen natürlich hoch im Kurs. Auch an Griechenland zeigen die Bürger großes Interesse, wegen der angeblich niedrigen Kosten. Dies sei jedoch in den meisten Fällen ein Irrglauben, heißt es in den Reisebüros. Als lange anhaltenden Trend wurden ebenfalls die so genannten Last-Minute-Buchungen genannt.

Auch im Reisebüro „Sonnenklar“ gab’s zur Urlaubszeit viel zu tun: „Wie schon in den vergangenen Jahren, werden bei uns auch heuer vor allem Reisen in die Türkei und nach Spanien gebucht. Allerdings ist auch Griechenland wieder im Kommen“, erklärt uns eine Mitarbeiterin. Als Alternative zur italienischen Adria wird hier die slowenische Adria angeboten und gerne gebucht. Fernreisen würden generell vor allem in den Herbst- und Wintermonaten gebucht.

Im Reisebüro „rtk“ wird Ähnliches berichtet. Selbstverständlichen fielen auch dort die Ländernamen Türkei, Griechenland und Spanien, die überwiegend von Familien gebucht würden. „Der neue Trend in Sachen Fernreise in den Herbstmonaten wird der Iran sein“, verriet man uns „rtk“.

P1030196„Ein Reiseziel, das besonders hervorsticht gibt es bei uns nicht“, sagt Jutta Mauritz vom Reisebüro am Marienplatz. „Die Leute reisen in diesem, wie auch in den letzten Jahren rund um den halben Erdball. Einen besonderen Trend können wir da ehrlich gesagt nicht ausmachen.“

Zum Thema Ägypten äußerten sich die Vertreterinnen aller Reisebüros ähnlich: „Ägypten als Reiseziel ist generell nicht gefährlich. In den Medien wird die Lage dort oft übertrieben dargestellt. Für Urlauber ist und bleibt Ägypten ein prima Reiseziel. Auch wenn einer der drei Flughäfen vor einer Weile gesperrt wurde, so bleibt dieses Land trotzdem ein sicheres und begehrtes Urlaubsziel.“ Die momentane Lage in Israel sei dagegen viel dramatischer. Sämtliche Urlaubsreisen seien gestrichen worden.

Das Fazit: Die allzeit beliebten Urlaubsorte Türkei, Spanien, Griechenland und Ägypten sind weiterhin an der Spitze. Interessant werden die Fernreiseziele für den Herbst, wo sich viele Urlauber in den Norden nach Slowenien, Norwegen und Dänemark trauen. AT

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.