Das Kino Utopia – hoch soll es leben …

... und noch ganz lange - Inhaber Rainer Gottwald lud zur Feier zum 20-Jährigen

image_pdfimage_print

1Wasserburg – „Des machst du guad, Bua!“ Stolz ist Edith Gottwald (82) aus Edling auf ihren Sohn Rainer, der seit nun genau 20 Jahren das Kino Utopia in Wasserburg betreibt. Seit dem Eröffnungstag im Sommer 1994 ist das Utopia aus der Wasserburger Altstadt nicht mehr wegzudenken. Zehntausende von Kinogängern haben seither die Treppe in den Keller vom Innenhof am Cafe Central nach unten bevölkert. Zehntausende haben seither auch Rainer Gottwalds Freiluft-Kino am Stoa besucht. Im Rahmen eines schönen Festes im Kreise der Familie Gottwald und der besten Freunde und Bekannten wurde jetzt gefeiert – und na klar – Kino durfte nicht fehlen …

Fotos: Renate Drax

64

 

 

 

 

 

„Danke für Eure jahrelange Unterstützung. Nur so sind ja 20 Jahre überhaupt möglich“, sagte Rainer Gottwald bescheiden und lud alle unter freiem Himmel im gemütlichen Innenhof vorm Kino zu kulinarischen Köstlichkeiten ein – und dann zu zwei Überraschungsfilmen: Entweder „Madame Mallory und der Duft von Curry“ oder „Am Sonntag bist du tot“, eine schwarzhumorige Geschichte um einen irischen Priester.

Ein nettes Geschenk gab's von Schwägerin tanja und Bruder Martin Gottwald zum runden Kin-Jubiläum: Ihren ersten Film beim rainer, von dem sie die Eintrittskarte aufgehoben hatten: Ein verrücktes paar mit Walther mattau und Jack Lemmon.

Ein nettes Geschenk gab’s von Schwägerin Tanja und Bruder Martin Gottwald zum runden Kino-Jubiläum: Ihren ersten Utopia-Film, von dem sie die Eintrittskarte aufgehoben hatten: Ein verrücktes Paar mit Walther Matthau und Jack Lemmon.

 

 

 

Anschließend wurde noch bis tief in die Nacht im Central ausgiebigst und sehr fröhlich das Kino Utopia gefeiert.

 

 

8

 

 

 

7

 

Siehe auch unser Interview mit Rainer Gottwald:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Das Kino Utopia – hoch soll es leben …

  1. Dr. Korbinian HÖCHSTETTER

    Das Utopia eine Bildungseinrichtung der besonderen Art.
    Seit vielen Jahren gehöre ich zu den Besuchern von Rainers Kino-Kunst. Wasserburg ist reich durch das Utopia. Filme, die nicht zum Konsum-Massenkino gehören und dennoch große Kunst sind, können hier Woche für Woche gesehen werden.
    Das macht Rainer mit seiner ruhigen und klaren Haltung möglich. Dafür danke ich dir und freue mich auf noch viele herausragende Kinostunden..

    0

    0
    Antworten