Das Herrschaftssymbol von Poseidon

... symbolisch an Badria-Bauherr und Bürgermeister Kölbl übergeben

image_pdfimage_print

35Eine nette Idee hatte sich Thomas Pickel vom L&P-Ingenieurbüro, das bei der Badria-Sanierung genau vier Jahre lang nun für die komplette technische Ausrüstung, für die Estrich-, Abdichtungs-, Fliesen und Edelstahlarbeiten und für die Beckenplanungen mit den Attraktionen planerisch verantwortlich zeichnete, für die heutige Feierstunde (wir berichteten) ausgedacht: Er überreichte an Bürgermeister Michael Kölbl einen Dreizack, das Herrschaftssymbol von Poseidon, dem Herrscher der Ozeane und der Wasserwelten in der griechischen Mythologie. Mit folgender Begründung …

„Während der Bauarbeiten haben wir, die Planer und die ausführenden Firmen, dieses Herrschaftssymbol über das Wasserburger Badria verwaltet und bewahrt. Jetzt heute und an dieser Stelle übergeben wir Ihnen, dem Bauherrn, dieses Herrschaftssymbol wieder zurück und freuen uns mit Ihnen auf ein allzeit erfrischendes Badevergnügen in Ihrem schönen, modernisierten Badria.“

Im Bildhintergrund Foto ganz oben rechts Werksleiter Gerhard Selig und Architekt Horst Weinmann.

42

Fotos: Renate Drax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.