Damen II: Zum Start gegen Speyer

Basketball: TSV Wasserburg am Sonntag mit Heimspiel

image_pdfimage_print

lizwoodKurz und knackig, so hieß das Motto für die Vorbereitung der Damen II des TSV Wasserburg. Während viele Teams sich schon seit Monaten auf die kommende Saison vorbereiten, startete die Mannschaft um Trainer Christian Kaiser vor drei Wochen. In diesen drei Wochen stand nicht nur Training auf dem Programm, sondern auch ein Testspiel gegen die Erstligamannschaft aus Bad Aibling, sowie ein Turnier in Weiterstadt, bei dem man unter anderem auf Liga-Kontrahenten Bad Homburg traf.

Nach drei Wochen im gemeinsamen Training fühlt sich das Team bereit für den Saisonauftakt. Besonders Elizabeth Wood (Foto), die neue Amerikanerin im Team, fiebert mit großer Erwartung dem ersten Saisonspiel gegen Speyer-Schifferstadt entgegen. Beginn ist am Sonntag um 13.15 Uhr in der Badria-Halle in Wasserburg.

„Ich weiß nicht wie stark die Liga ist, in der wir spielen, da diese Saison meine erste in Deutschland ist, aber ich freue mich unheimlich, dass es endlich losgeht. Ich bin gespannt zu sehen, wie sich unser Team am Sonntag schlagen wird und ich denke, wenn wir aggressiv und vor allem als Mannschaft zusammenspielen, können wir einen Menge Spaß miteinander haben und erfolgreich sein,“ sagt Wood.

Gegner am Samstag ist der TSV Towers Speyer-Schifferstadt. „Die Chancen gegen dieses Team sind schwer zu beschreiben, da ich den Gegner nicht so gut kenne“, sagt Trainer Christian Kaiser. Dennoch ist das Ziel für Sonntag klar gesetzt – der erste Sieg der Saison soll her, aber der Fokus liegt auch noch woanders, merkt Kaiser an: „Wir wollen das, was wir im Training erarbeitet haben, umsetzten. Da wir erst seit drei Wochen dabei sind, wollen wir uns weiter als Team finden und versuchen, uns weiter zu entwickeln.“

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams war im Februar, dabei hatte das Team aus Wasserburg klar die Nase vorn und siegte mit 78:54. Jedoch wissen sowohl Trainer als auch Mannschaft, dass dieser Sieg nichts zu sagen hat. Zwar konnte ein Großteil der alten Mannschaft gehalten werden, dennoch gibt es auch viele neue Gesichter im Team des TSV Wasserburg. Wie gut alt und neu schon zusammenspielt, wird sich am Sonntag unter Beweis stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.