Chance für Langzeitarbeitslose

Rosenheimer Jobcenter erhalten zusätzliche Mittel für die berufliche Eingliederung

image_pdfimage_print

Wegweiser ArbeitsamtDie beiden Rosenheimer Jobcenter haben für die Eingliederung langzeitarbeitsloser Menschen in den ersten Arbeitsmarkt für die Zeit vom 1. Juni 2015 bis 31. Mai 2020 die Bewilligung zusätzlicher Haushaltsmittel erhalten. Mit der Teilnahme an diesem Programm konnten sie sich 2,2 Millionen Euro sichern, die in den nächsten Jahren Langzeitarbeitslosen die Rückkehr in die Berufs- und Arbeitswelt ermöglichen sollen.

Das vom Bund und dem Europäischen Sozialfonds finanzierte Programm soll die berufliche Wiedereingliederung von Arbeitslosen unterstützen, die älter als 35 Jahre und schon mehr als zwei Jahre ohne Beschäftigung sind. Vermittlungshemmnisse bei Langzeitarbeitslosen sind häufig fehlende berufliche Abschlüsse, mangelnde Deutschkenntnisse, Alter oder gesundheitliche Einschränkungen.

 

Das neue Programm kombiniert drei Bausteine: Einen Lohnkostenzuschuss an den Arbeitgeber entweder über 18 Monate oder sogar eine finanzielle Förderung über drei Jahre, wenn die Arbeitslosigkeit bereits seit mehr als fünf Jahren besteht. Arbeitnehmern und Arbeitgebern wird außerdem ein Coach zur Seite gestellt, um das Beschäftigungsverhältnis langfristig zu stabilisieren, denn die Integration in den ersten Arbeitsmarkt soll möglichst dauerhaft gelingen. Den dritten Baustein bilden die beiden Betriebsakquisiteurinnen, die sich in Stadt und Landkreis um die Beschaffung geeigneter Arbeitsplätze für die Projektteilnehmer/innen kümmern.

 

Darüber hinaus können zusätzlich auch noch Qualifizierungsangebote unterbreitet werden, wenn sie für eine Arbeitsaufnahme notwendig sind.

 

Die beiden Geschäftsführer der Rosenheimer Jobcenter, Franz Heuberger und Armin Feuersinger, hoffen, dass Arbeitgeber überzeugt werden können, eine Vorreiter-Rolle zu übernehmen. „Wir sind sicher“, so die beiden Geschäftsführer, „das Programm lohnt sich!“

 

Nähere Auskünfte erhalten interessierte Firmen unter:

08031/40894-399 Mail: jobcenter-rosenheim@jobcenter-ge.de (Stadt Rosenheim)

08031/9015-219  Mail: mailto:jobcenter-rosenheim@jobcenter-ge.de (Landkreis Rosenheim)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.