Busse statt Züge von und nach Wasserburg

Achtung Oktoberfest-Besucher: Streckenabschnitt bis Ebersberg komplett gesperrt

image_pdfimage_print

bahnSteinhöring/Wasserburg – Wiesn-Besucher aufgepasst: Busse statt Züge fahren zwischen Ebersberg und Wasserburg! Und zwar am Samstag, 27. September – da wird das Elektronische Stellwerk (ESTW) in Steinhöring in Betrieb genommen. Das ist Voraussetzung, um zum Fahrplanwechsel im Dezember 2014 zwischen Wasserburg und Ebersberg einen Stundentakt fahren zu können (wir berichteten ausführlich). Für die Inbetriebnahme des ESTW muss der Streckenabschnitt Wasserburg/Ebersberg am Samstag komplett gesperrt werden. Reisende werden gebeten …

,… zwischen München Ost und Ebersberg die S-Bahn zu nutzen. Auf dem Abschnitt Ebersberg – Wasserburg verkehren dann Busse mit Halt an allen Unterwegsbahnhöfen. Der Ersatzverkehr ist auf den S-Bahn-Anschluss in Ebersberg abgestimmt. Aufgrund des erwarteten erhöhten Reiseaufkommens anlässlich des Oktoberfestes werden mehrere Busse eingesetzt, um allen Reisenden genügend Platz zu bieten.

Die Reisenden werden durch die Online-Auskunftssysteme und besondere Fahrplanaushänge über die Änderungen im Zugverkehr informiert. Weitere Informationen gibt es unter der Service-Rufnummer der Südostbayernbahn 08631/609333 (Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr) oder im Internet unter www.suedostbayernbahn.de unter der Rubrik „Aktuell, Verkehrsmeldungen“. Besitzern von Mobiltelefonen stehen Informationen auch unter bauarbeiten.bahn.de/mobile zur Verfügung.

Fahrkartenautomat ab morgen – Mittwoch – außer Betrieb

Die Bahn bittet Reisende ab Steinhöring folgendes zu beachten: Alle Züge halten ab Sonntag, 28. September, am neuen Mittelbahnsteig. Zum Umbau müssen an dieser Station der Fahrkartenautomat und der Entwerter bereits am morgigen Mittwoch, 24. September, außer Betrieb genommen werden. Die Reisenden werden gebeten, sich während der Umstellungsphase unmittelbar nach dem Einstieg beim Zugpersonal zu melden und dort eine Fahrkarte erwerben. Damit entfallen die sonst üblichen Nachlöse-Zuschläge. Mit der Inbetriebnahme des neuen Mittelbahnsteigs in Steinhöring ist der Fahrscheinautomat auch dort wieder zu finden.
Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht ganz zu vermeiden. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das unbedingt notwendige Maß beschränken und bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.