Burgerfeld: Polizei durchsucht Haus

Erneuter Einsatz in der „Rauschgiftszene" Wasserburgs

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtAm gestrigen Mittwoch wurde auf Grund eines Durchsuchungsbeschlusses ein Haus eines österreichischen Staatsbürgers im Burgerfeld wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln durchsucht. Im Zuge der Durchsuchungsmaßnahmen wurde neben diversen Betäubungsmitteln und Portionierungsgerätschaften (Feinwaage) auch knapp 2.000 Euro Drogengeld sichergestellt. Auf Grund vorangegangener Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht des Handeltreibens zunehmend, so die Polizei.

Bei dem Einsatz wurden zwei Personen vorläufig festgenommen, die jedoch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurden.

An dem Einsatz waren mehrere Polizeibeamte aus Wasserburg und Rosenheim sowie ein Polizeihund beteiligt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.