Burgau: Edeka-Markt soll größer werden

Grünes Licht im Wasserburger Bauausschuss

image_pdfimage_print

IMG_2904Keine Einwände hatte der städtische Bauausschuss gegen die Erweiterung des Edeka-Marktes an der Münchner Straße. „Der Markt deckt als Versorger große Wohngebiete ab. Eine Erweiterung ist zulässig und sogar erwünscht. Das ist eine sehr sinnvolle Sache“, sagte Bürgemeister Michael Kölbl bei der jüngsten Sitzung. Alle anderen Ausschussmitglieder sahen das genauso. Derzeit umfasst der Markt 850 Quadratmeter. Er soll um 350 Quadratmeter erweitert werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Burgau: Edeka-Markt soll größer werden

  1. Vielleicht wird dann auch endlich mal der Parkplatz überarbeitet. Als parkfreundlich kann man den momentanen Zustand nicht bezeichnen!

    0

    0
    Antworten
  2. Die paar Mal, wo ich da mit dem Auto hin bin, hatte ich eigentlich keine Parkprobleme, auch wenn die Anordnung der Stellplätze schon eher unpraktisch ist. Aber der Markt ist auch in erster Linie auf die umliegende Wohnbevölkerung in der Burgau und der Innhöhe zugeschnitten – also ein „Nahversorger“ im eigentlichen Wortsinn. Viel ärgerlicher finde ich z.B., dass es keine anständigen Radlparkplätze gibt – weder bei diesem Edeka noch bei irgendeinem anderen Lebensmittelmarkt oder Discounter in Wasserburg. Mit „anständigen Radlparkplatz“ meine ich einen, wo man das Radl auch gut am Rahmen abschließen kann und nicht nur den Vorderreifen irgendwo reinquetscht.

    0

    0
    Antworten