Brittany Moore nicht mehr im TSV-Kader!

Basketball: Schock für die Damen II in Wasserburg - Schwerer Schritt der 28-Jährigen

image_pdfimage_print

Groß war der Schock bei Mannschaft und Trainer der Basketball-Damen II in Wasserburg: Die kanadische Aufbauspielerin Brittany Moore (unser Foto) gehört ab sofort nicht mehr zum Kader des TSV! „Mir ist es sehr schwer gefallen. Ich bin natürlich traurig darüber, meine Mannschaft in der Mitte der Saison zu verlassen, aber gesundheitlich war es für mich einfach die beste Entscheidung“, sagt die 28-jährige Kanadierin. Moore erlitt vor Weihnachten eine Gehirnerschütterung und hat immer noch mit den Folgen zu kämpfen.

Mit äußerst gemischten Gefühlen bereiten sich die Damen II des TSV Wasserburg deshalb auf das Spiel am morgigen Samstag gegen den Favoriten Bamberg in der 2. Basketball-Bundesliga vor.

Ohne ihre Aufbauspielerin und Topscorerin müssen die Damen vom Inn also nach Bamberg reisen. Der Favorit gewann zuletzt drei Spiele in Folge und wird somit ein harter Brocken für die Wasserburgerinnen, die immer noch vergeblich auf ihren dritten Saisonsieg hoffen. Im Hinspiel unterlag die Mannschaft um Trainer Christian Kaiser knapp mit 52:59.

„Wir müssen einen besseren Job in der Verteidigung machen, wenn wir am Samstag eine Chance haben wollen“, so Kaiser.

Besonders die 28-jährige Liisi Sokmann muss man auf Seiten der Bamberger unter Kontrolle bekommen. Mit durchschnittlich 12.7 Punkten ist die Aufbauspielerin der Dreh-und Angelpunkt des Gegners. Ohne Moore wird dieses Vorhaben nicht einfach, aber vielleicht wächst gerade jetzt die Mannschaft über sich hinaus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.