Bestsellerautor kommt nach Wasserburg

Lesung mit Bartolomäus Grill am Dienstag in der Buchhandlung Herzog

image_pdfimage_print

UnbenanntDer Bestsellerautor Bartholomäus Grill erzählt am Dienstag die Geschichte seiner Lebensreise mit dem Tod in Wasserburg. Die Erfahrungswelt beginnt im erzkatholischen Bayern – in und um Wasserburg – wo der Tod allgegenwärtig und faszinierend erscheint. Als Auslandskorrespondent begegnet ihm der Tod als Massenmörder, in Gestalt von Kriegen und Krankheiten. Im Kontrast dazu stehen die Tode der Liebsten: der traurige Tod der kleinen Schwester, die kurz nach der Geburt stirbt, der einsame Tod des Vaters, der Freitod des unheilbar kranken Bruders und das erbarmungslose Sterben der Mutter.

Seine eindringlich geschilderten Begegnungen mit dem Sterben machen um uns die Toten zu einer ganz persönlichen und zugleich allgemeingültigen Auseinandersetzung mit dem Tod. In dem Sich-vergewissern der eigenen Sterblichkeit, in der Freiheit, wie es Grill nennt, „nicht an den Tod denken zu müssen“, ist es aber auch ein bewegendes und außergewöhnliches Buch über das Leben. Ein literarisches Sachbuch, das berührt und lange nachklingt.

Auf seiner Lesereihe kommt Bartolomäus Grill am Dienstag, 6. Mai ,nach Wasserburg in die Buchhandlung Herzog. Beginn der Lesung ist um 20 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.