Bestleistungen im Europa-Feld

Leichtathletik: Brüder Jonathan und Leo Neuhoff sowie Simon Peinhofer überraschen

image_pdfimage_print

IMG_6023Strahlende Gesichter bei Wasserburgs Leichtathleten: Siegreich war wieder einmal Johanna Windmaier beim Internationalen Pfingstsportfest in München. In ihrer Paradedisziplin 100m Hürden bei den weiblichen U20-Athleten setzte sich Johanna in 14,33s deutlich an die Spitze des Teilnehmerfeldes und gewann ihren Wettkampf. Beim Internationalen Pfingstsportfest in Innsbruck an Pfingstsonntag trat Trainer Walter Kurzbuch dann mit kleiner Besetzung an, die sich aber neben den Konkurrenten aus Österreich, Italien, Polen und Tschechien respektabel behauptete.

Bei den Damen starteten Daniela Weichselgartner und Laura Kurzbuch im Stabhoch- und Weitsprung, Laura Neugebauer stellte sich der Konkurrenz im Weitsprung, 100m Sprint und im Kugelstoß, Mira Marth ging im Diskuswurf an den Start.

Die vier Wasserburgerinnen traten, wie ihre männlichen Vereinskameraden, damit allesamt in höheren Startklassen an!

Die Herren waren vertreten durch Maximilian Kurzbuch, Nils Focke, Simon Peinhofer und die Brüder Jonathan und Leo Neuhoff. Besonders erfreulich war der Wettbewerb für die drei Letztgenannten, die im 200m und 100m Lauf neue persönliche Bestleistungen gegen die internationale Konkurrenz erlaufen konnten. Jonathan belegte in 23,81s den 4. Platz im 200m Finale, Simon verbesserte sich auf 12,40s und der 15-jährige Leo auf 13,24s im 100m Sprint.

Hier die Leistungen im Überblick:

Daniela Weichselgartner: Weit 4,25m, 13. Platz, Stab 3,20n, 8. Platz

Laura Kurzbuch: Weit 4,71m, 7. Platz, Stab 2,90m, 10. Platz

Laura Neugebauer: Kugel 9,16m, Weit 4,10, 17. Platz, 100m 14,42s, 12. Platz

Mira Marth: Diskus 15,97m, 9. Platz

Nils Focke: Stab 3,70m, Weit 5,48m, 7. Platz

Max Kurzbuch: Stab 4,40m, 4. Platz, Weit 5,91m, 5. Platz

Simon Peinhofer: 100m 12,40s, 14. Platz, 200m 24,87s, 8. Platz

Jonathan Neuhoff: 100m 12,03s, 10. Platz, 200m 23,81s, 4. Platz

Leo Neuhoff: 100m 13,24s, 17. Platz, Weit 4,94m, 9. Platz 

In Aschheim bei München fand zudem ein nationales Hochsprung-Meeting statt, bei dem Manuel Riemer die Wasserburger Farben vertrat. Mit übersprungenen 1,83m landete Manuel auf dem 4. Platz. Die Pfingstferien nutzt der 17-jährige Schüler nun nicht etwa um den lang ersehnten Führerschein zu machen, sondern um sich im Trainingslager in Schileiten für die Sommerwettkämpfe fit zu machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.