Berufliche Oberschule: Es geht um Neonazis

Grüne zeigen eindringlichen Dokumentarfilm in Wasserburg

image_pdfimage_print

gruene_logo_3Wasserburg – Seit Bekanntwerden der Mordserie durch den sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU), erfahren rechtsextreme Umtriebe auch in Bayern eine breitere Aufmerksamkeit. Viel zu lange konnten Neonazis ihre menschenverachtende Ideologie jedoch gerade in Bayern nahezu unbehelligt verbreiten. Rechtsextreme Musik und Konzerte spielen dabei eine ganz zentrale Rolle – vor allem auch als „Einstiegsdroge“ für Jugendliche. Der Dokumentarfilm „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ von Peter Ohlendorf, der am Freitag, 2. Mai, in Wasserburg gezeigt wir, gewährt einen verstörenden Einblick in die rechtsextreme Szene.

 

Der Film  führt deutlich vor Augen, welches Ausmaß rechtsextreme Konzerte insbesondere auch in Bayern annehmen. So tendieren Behörden und politisch Verantwortliche in vielen Fällen eher dazu wegzusehen oder zu verharmlosen. Ebenso dokumentiert der Film einzelne Beispiele zivilgesellschaftlicher Gegenwehr und lässt dadurch das Publikum nicht hilflos in der neonazistischen Parallelwelt zurück.

Am 2. Mai zeigen Regisseur Peter Ohlendorf und die Landtagsabgeordnete der Grünen, Claudia Stamm, den Film in Wasserburg an der Beruflichen Oberschule. Im Anschluss an den Film haben die knapp 120 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zur Diskussion. Dabei stehen die Fragen im Fokus, welche Maßnahmen gegen Rechtsextremismus auf den Weg gebracht werden müssen, welche Rolle die Sicherheitsbehörden dabei spielen sollten und wie die Zivilgesellschaft beim Kampf gegen die Ausweitung rechtsextremer Veranstaltungen unterstützt werden kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.