Basketball: Auch Zweite Mannschaft erfolgreich

Nächster Sieg gegen Mainz: Wasserburger Damen festigen Platz fünf

image_pdfimage_print

Sara VujacicDurch eine starke Defensiv-Leistung gewinnt die Zweite Damenmannschaft des TSV Wasserburg zuhause mit 75:51 (40:25) gegen den ASC Mainz. Am vorletzten Spieltag der Hinrunde holt sich das Team von Coach Wanda Guyton damit den sechsten Saisonsieg und festigt Platz fünf in der 2. Bundesliga.

Im ersten Viertel bemängelte Guyton noch die lasche Offensive und forderte aufgrund der knappen 16:12-Führung nach zehn Minuten erhöhte Aggressivität in der Verteidigung und bei der Reboundarbeit. Durch eine Umstellung auf Zonenverteidigung konnten zahlreiche Ballverluste der Gäste aus Mainz forciert werden. So setzten sich die Innstädterinnen kontinuierlich ab, führten in der 15. Minute erstmals zweistellig (28:18) und in der 17. bereits mit 37:20. Insgesamt konnte das zweite Viertel mit 24:13 gewonnen werden, so dass es mit einer beruhigenden 40:25-Führung in die Halbzeit ging.

Allerdings fanden die Gastgeberinnen zu Beginn der zweiten Hälfte nur sehr zäh zurück ins Spiel und brauchten einige Minuten, um wieder an die Leistung vor dem Seitenwechsel anzuknüpfen. Mainz streute zwei Dreier ein und verkürzte den Rückstand wieder auf elf Punkte. Eine Auszeit und eine neuerliche Umstellung in der Verteidigung weckte die Wasserburgerinnen aber wieder auf und bis zum Ende des dritten Viertels war beim Stand von 55:36 bereits eine Vorentscheidung gefallen.

Ein 10:0-Lauf Anfang des letzten Spielabschnitts abgeschlossen durch einen Dreier der überragenden Rebecca Thoresen – insgesamt 26 Punkte – machte dann endgültig alles klar. „Wir haben heute als Team gewonnen, mit Bec, Katja Munck und Sara Vujacic haben drei Spielerinnen zweistellig gepunktet. Dazu kamen 15 Punkte von der Bank“, freute sich die Wasserburger Trainerin nach dem 75:51-Erfolg: „Wir müssen weiterhin so fokussiert bleiben, um den Platz im Mittelfeld zu verteidigen.“ SOA

 

Es spielten: Vicky Luthardt, Lisa Lutz, Katja Munck (17 Punkte, 6 Rebounds), Linda Pettersson, Tiffany Porter-Talbert (8 Punkte, 8 Rebounds, 5 Assists), Annika Rotter, Anja Sattler (3 Punkte), Tati Stemmer (9 Punkte, 8 Rebounds), Rebecca Thoresen (26 Punkte, 7 Rebounds) und Sara Vujacic (12 Punkte, 5 Rebounds).

Foto: Sara Vujacic trug 12 Punkte zum Sieg gegen Mainz bei  – Foto: Ramona von Malm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.