BADRIAZZO – Wasserburger Schwarz-Weiß-Ball

Neues Parkett kann am Samstag ausgiebig getestet werden

image_pdfimage_print

Badriazzo_kDer BADRIAZZO steht in Wasserburg seit Jahren für die einzigartige Verbindung von klassischem Ball-Erlebnis, gehobener Unterhaltung und herausragender Gastronomie. Am kommenden Samstag ist es wieder soweit – es wird ausgiebig gefeiert. Zur traditionellen Eröffnung des Wasserburger Faschings kann das Tanzvolk erstmals seine Runden über nagelneues Echtholzparkett drehen, das in den vergangenen Monaten in der Badria-Halle verlegt wurde.

Ab 19 Uhr stimmt das Trio Tonale die Gäste beim Sektempfang mit einem musikalischen Begrüßungs-Cocktail auf den Abend ein und um 19.45 Uhr gibt die Lateinformation des TC Inn-Casino eine Kostprobe ihres Könnens.

Ab 20 Uhr bittet das Ball-Orchester Stephanskirchen zum Tanz. Mit ihrem großen Repertoire an Standardtänzen und Lateinamerikanischen Tänzen verstehen es die Musiker, auch anspruchsvolle Tänzer zu begeistern.

Durch den Abend führt in bewährter Manier der BADRIAZZO Jörg Herwegh unterstützt vom Duo Lossini.

In gastronomischer Hinsicht dürfen sich die Gäste auf das exquisite Drei-Gänge-Menü von Peter und Anja Fichter freuen, die mit ihrem Team seit Oktober die Badria-Gastronomie betreiben. Peter Fichter ist schon von Beginn an beim BADRIAZZO dabei. Dieses Mal kann er sein Menü erstmals direkt im Badria zubereiten und hofft, dass er erstmals nicht mehr mit Zelten oder anderen „Notküchen“ improvisieren muss. Zwischen den drei Menü-Gängen gibt es für die Besucher ausreichend Gelegenheit bei Walzer, Foxtrott, Rumba, Cha-Cha-Cha und Co. eine flotte Sohle auf das neue Parkett zu legen.

Fester Bestandteil des Bühnenprogramms ist selbstverständlich wieder die Wasserburger Stadtgarde . Gegen Mitternacht wird das Motto für die kommende fünfte Jahreszeit gelüftet, die es diesmal in sich hat. Denn mit „Wasserburg wackelt“ wird nicht nur der zweite große Ball in Wasserburg auf ganz neue Beine gestellt, sondern nach vier Jahren gibt es auch wieder einen Faschingszug in der Innstadt.

Zum Ausklang des Abends oder auch zur Stärkung während der Tanzpausen öffnet die Stadtgarde ihre allseits beliebte Bar .

Karten für den Schwarz-Weiß-Ball gibt es zum Preis von 39 Euro noch bei Unifoto Braunsperger (Tel. 08071/3013) und beim Ticketservice der Sparkasse Wasserburg (Tel. 08071/101-129, www.sparkasse-wasserburg.de ). Im Preis enthalten ist neben dem Eintritt zum BADRIAZZO auch das Drei-Gänge-Menü. Und bei Vorlage der Eintrittskarte erhält jeder Ballbesucher einmal freien Bad-Eintritt ins Badria an einem Montag oder Dienstag.

Ab 23 Uhr gibt es an der Abendkasse auch wieder die beliebten „Flanierkarten“ für die „nur Tänzer“ zum Preis für 7 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.