„Baby Schimmerlos“ im Kino Utopia

Unser Kir Royal-Abend bei freiem Eintritt - Nur noch wenige Plätze frei

image_pdfimage_print

Kir„Kir Royal – Aus dem Leben eines Klatschreporters” – wer kennt sie nicht, die kultige Fernsehserie von Helmut Dietl aus dem Jahr 1986 mit dem Münchner Boulevard-Reporter „Baby Schimmerlos”. Zusammen mit dem Kino Utopia veranstalten wir zum einjährigen Bestehen der Wasserburger Stimme am Donnerstag, 24. April, einen Kir Royal-Abend im Kino! Drei Folgen der Kultserie werden zu sehen sein und natürlich gibt es Kir Royal. Der Eintritt ist frei! Plätze sollten aber reserviert werden.

„Mia gfrein uns einfach, dass’s uns jetzt schon ein Jahr gibt. Des is doch Grund gnua zum Feiern. Und der Baby Schimmerlos passt einfach richtig guad zu uns”, sagt Christian Huber von der Wasserburger Stimme.

Eingeladen ins Kino Utopia sind am Donnerstag, 24. April, 20.15 Uhr, alle Kino-Freunde und Fans der Kultserie aus Nah und Fern. Der Eintritt ist frei – das Utopia und die Wasserburger Stimme freuen sich aber über Spenden für die Wasserburger Tafel.

CocktailsGegen 20 Uhr wird es eine kleine Einführung durch Wasserburgs „Baby Schimmerlos” geben. Dann werden die Folgen 1, 4 und 5 mit den Titeln „Wer reinkommt, ist drin”, „Adieu Claire” und „Königliche Hoheit” zu sehen sein. Nach jeder Folge (45 Minuten) gibt’s eine Kir Royal-Pause zum Ratschen über alte Zeiten.

Mit der Kir Royal-Nacht wolle man nicht nur das allererste Jubiläum feiern, sondern ein bisschen an Alex Heck, den Mitbegründer der Wasserburger Online-Zeitung denken, der im vergangenen Jahr verstorben ist, sagt Huber.

Kartenreservierungen ab sofort unter:

 

www.kino-utopia.de oder per Mail an info@wasserburger-stimme.de

Oder einfach am Donnerstag beim Utopia vorbeischauen!

Für alle, dies’s nicht wissen sollten: Kir ist ein Mischgetränk aus Weißwein und Crème de Cassis, einem Johannisbeerlikör. Wenn statt Wein Champagner verwendet wird, spricht man von Kir Royal. Er wurde in den 80er-Jahren vor allem als Aperitif getrunken …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.