B15: Lkw kracht in Lärmschutzwand

Verkehrsbehinderungen bei Reitmehring - 60.000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

P1050612Zirka 60.000 Euro Sachschaden hat am Montag gegen 11 Uhr ein Lkw-Fahrer angerichtet, der mit seinem 40-Tonner in die Lärmschutzwand an der B15 auf Höhe von Reitmehring krachte. Die Feuerwehren Wasserburg sowie Attel-Reitmehring rückten zu Unfallstelle aus, um diese zu sichern und den Verkehr umzuleiten. Während der Bergung kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Polizeibericht … Fotos: hc/Georg Barth

Ein slowakischer Lkw-Führer kam mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die dort angebrachte Lärmschutzwand. Hierdurch wurden zwei Elemente der Lärmschutzwand in Mitleidenschaft gezogen. Der LKW war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen mittels eines Krans geborgen werden.

Zudem hatte der Kraftstofftank des LKW durch den Unfall einen Riss, aus dem Kraftstoff austrat, weswegen die  Feuerwehren aus Attel und Wasserburg alarmiert worden sind.

Die Straßenmeisterei war ebenfalls vor Ort.

Der Gesamtsachschaden wird auf zirka 60.000 geschätzt.

 

P1050613

P1050608

Mit der Bergung ist der ADAC-Partner Dengler&Crüwell (Foto bei der Ortsbesichtigung) in Rott beauftragt.

Foto 1

Foto 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.