Auf Johann Sebastian Bachs Spuren

Zum Jubiläum: Wasserburger Bach-Chor ging auf Reisen

image_pdfimage_print

vor dem Bach-Denkmal in EisenachZu seinem 30-jährigen Bestehen machte sich der Wasserburger Bach-Chor das Geschenk einer Reise nach Thüringen – in das Stammland seines Namensgebers Johann Sebastian Bach. Noch bis 19. April finden in Thüringen die Bachwochen statt. In diesem Zeitraum erklingt in den Kirchen und Konzertsälen des Landes die Musik von J. S. Bach.  Das nahm der Wasserburger Bach-Chor zum Anlass nach Weimar zu reisen, um sowohl zuhörend als auch singend bei diesem Ereignis dabei zu sein.

So nutzte man gleich am Samstag die Gelegenheit bei einer Stadtführung im Schlosshof und in der Innenstadt einige Kostproben des Repertoires Passanten und Besuchern der Stadt darzubieten.

Am Abend fand dann in der Bachkirche in Arnstadt das Eröffnungskonzert der Festwochen im Beisein des Ministerpräsidenten statt. Der Wasserburger Chor hatte sich für dieses Ereignis schon im Voraus die Karten besorgt, und kam so in der ausverkauften Kirche in den Genuss einer hochkarätigen Aufführung von Bachs Matthäuspassion mit dem weltberühmten Balthasar-Neumann-Chor unter dem Dirigenten Christoph Prégardien, der gleichzeitig die Partie des Evangelisten sang.

Am Sonntag durfte der Wasserburger Bach-Chor den Palmsonntagsgottesdienst in der Weimarer Herderkirche gestalten, natürlich mit passenden Ausschnitten aus Bachs Werken.

Neben einem Besuch in Erfurt am Sonntag, besichtigten die Chormitglieder  am Montag noch Eisenach, wo sich Bachs Geburtshaus befindet.  Ein berührendes Erlebnis war es für den Chor in der Georgenkirche, beim Taufbecken, in dem der kleine Johann Sebastian getauft wurde, den Choral „Jesu meine Freude“ zu singen.

Die Reise auf Bachs Spuren war ein erster Höhepunkt in diesem Jubiläumsjahr, das mit der Aufführung der „Schöpfung für Kinder“ von Joseph Haydn am 4.Juli fortgesetzt wird. RBH

Foto: Der Wasserburger Bach-Chor vor dem Bach-Denkmal in Eisenach.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.