Andreas Anzinger nicht zu schlagen

Schachturnier für Kinder und Jugendliche im Mehrgenerationenhaus

image_pdfimage_print

schachBeim Schach-Sommerturnier im Mehrgenerationenhaus Wasserburg zog Andreas Anzinger nahezu unangefochten durch. Nur gegen Dominik Pendi strauchelte er, doch der wusste seine Gewinnchance nicht zu nutzen. Die Partie endete unentschieden. Alle anderen Spiele gewann Andreas und entführte den größten Pokal nach Kolbing bei Griesstätt …

Elf junge Schachspieler*innen zeigten im Mehrgenerationenhaus  im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Wasserburg ihr Können auf den 64 Feldern. Den Pokal für das beste Mädchen schnappte sich konkurrenzlos Selina Racky, den für den besten Neueinsteiger sicherte sich Ludwig Schungel.

Abschlusstabelle nach sieben Runden Schweizer System:

1. Andreas Anzinger, 6,5 Punkte

2. Fabian Meyer, 6

3. Dominik Pendi, 4,5

4./5 Selina Racky, Roman Forsch, je 4 Punkte und 25 Wertungspunkte

6. Benedikt Racky, 4

7. Ludwig Schungel, 3,5

8. Fabian Laforsch, 3 (27,5 Wertung)

9. Tobias Schlosser, 3 (23)

10. Jakob Schungel, 2,5

11. Kristen Steinwender, 1

Foto oben: Turniersieger Andreas Anzinger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.