An der Seite der Wasserburger Kultur

Stiftung der Sparkasse Wasserburg schüttet heuer 33.900 Euro aus

image_pdfimage_print

DSC_0588

Stelldichein der Kulturschaffenden: Alle Jahre ist die Vergabe der Gelder aus der Kulturstiftung der Sparkasse Wasserburg ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt. 33.900 Euro gab es heuer für die Künstler, Theatermacher, Konzertveranstalter, für Vereine und Institutionen in Stadt und Altlandkreis. Letzterer ist nahezu deckungsgleich mit dem Gebiet, in dem die Sparkasse tätig ist. Im 15. Jahr schüttet die Kulturstiftung nun schon Preisgelder aus. Mittlerweile gingen über eine halbe Million Euro an die meist ehrenamtlichen Künstler und Kulturschaffenden. „Darauf können wir schon ein bisschen stolz sein“, so Richard Steinbichler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.

Er bildete gestern zusammen mit seinem Vorstandskollegen Peter Schwertberger sowie den Landräten Wolfgang Berthaler (Rosenheim) und Georg Huber (Mühldorf), mit Erdings stellvertretendem Landrat Jakob Schwimmer und Wasserburgs Bürgermeister Michael Kölbl sowie dem Sparkassen-Verwaltungsrat Tobias Hutterer das Komitee, das die Stiftungsgelder überreichte.

Steinbichler ging auf die Kritik ein, die immer wieder von außen an die Sparkassen herangetragen werde, wenn es um die Vergabe von Spendengeldern ginge. „Bei uns ist alles schon fast übertrieben transparent. Das zeigt auch die heutige, öffentliche Vergabe der Spenden.“  Und das zeige auch die Bandbreite der Spendenempfänger – vom Profi-Theater Wasserburg bis zum Trachtenverein. „Da perlt Kritik schon mal an uns ab.“

Wie sehr die Sparkasse mit Land und Leuten, mit der Heimat und der Kultur verbunden sei, demonstriere sie auch durch den Erhalt und die Sanierung von Vorzeigestücken in der Stadt wie dem Unterauer- oder dem Kernhaus. „Zwei Schmuckstücke, denen wir uns gerne angenommen haben. Solche Projekte haben Strahlkraft, auch auf die Wirtschaft“, so Steinbichler.

Bürgereister Kölbl und die Landräte lobten bei der Preisvergabe nicht nur die heimischen Kulturschaffenden für ihr großes Engagement, sondern auch die Sparkasse Wasserburg für deren Einsatz und die geschickte und umsichtige Verwaltung der Stiftungsgelder.

Foto oben: Direktor Richard Steinbichler (Mitte, hinten) mit den Vertretern der Sparkasse Wasserburg und den Preisträgern aus St. Wolfgang.

 

Alle Summen, alle Spendenempfänger:

Concenti musicali e.V., Edling- 25-jähr. Jubiläum (2000€)
Veranstaltungsgemeinschaft Inndammfest (400€)
Freiwillige Feuerwehr Wasserburg – 150-Jahr-Feier (2000€)
Wasserburger Kammerorchester (2000€)
Wasserburger Klaviersommer (1000€)
Wasserburger Bachchor – 30-jähriges Jubiläum (1500€)
Rio Konkret, Nationenfest (1000€)
Theater Wasserburg (1000€)
Tanztheater Wasserburg (1000€)
AK 68 Wasserburg – Umbau Ganserhaus (2500€)
Wirtschaftsförderungsverband Wasserburg – Musikalische Samstage (1500€)
„Wasserburg leuchtet“ e.V. (1000€)
Kulturkreis Wasserburg (500€)
Wasserburger Volksmusiktage (1000€)
Städtisches Museum Wasserburg (1000€)
Städtisches Archiv Wasserburg (1000€)
Städtische Bücherei Wasserburg (1000€)
Theater mit Kindern – und Jugendtheater sowie Tanztheater Wasserburg (2000€)
Wasserburger Bachchor (1000€)
Aktionskreis Edling (500€)
Wasserburger Kammerorchester (450€)
Arbeitskreis 68, Wasserburg (400€)
Wasserburger Klaviersommer (400€)
Concenti musicali e.V., Edling (300€)
Kulturkreis Wasserburg e.V. (300€)
Schonstetter Schlossmusik (300€)
Ameranger Dorfmusik (300€)
Trachtenverein Reichertsheim – Trachtenkleidung für Kinder (2023€)
Trachtenverein Lengmoos – Trachtenkleidung für Kinder (2023€)
Musikverein St. Wolfgang – Bläsergruppe der Grundschule (952€)
Ministranten der Pfarrei St. Wolfgang (952€)

 

 

[FinalTilesGallery id=’473′]

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.