An der B304: Tierisch viele Tiere

Circus Kaiser aus Biebelried gastiert ab morgen in Reitmehring

image_pdfimage_print

DSC_1013Kamele an der B304: Dort, wo sonst lange Staus am Bahnübergang für angespannte Nerven sorgen, geht es derzeit eher tierisch gemütlich zu. Der Circus Kaiser aus Biebelried im Landkreis Kitzingen gastiert ab morgen, Donnerstag, direkt neben der Bundesstraße in Reitmehring. Kaiser ist eines der ältesten Circus-Unternehmen in Deutschland und führt über 80 Tiere mit. 25 Artisten spielen in einem großen Zelt mit einem Fassungsvermögen von 1000 Personen pro Vorstellung. Die vielen Viecher auf der Wiese am Bahnübergang …

… machen zumindest für den tierischen Laien und auf den ersten Blick einen enorm zufriedenen und kerngesunden Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu „An der B304: Tierisch viele Tiere

  1. Weiß jemand die genauen Termine für die Vorstellungen?

    Anmerkung der Redaktion:

    Freitag und Samstag, 17 Uhr, Sonntag um 14 Uhr.

    8

    5
    Antworten
    1. Christian Huber Beitragsautor

      Freitag und Samstag, 17 Uhr, Sonntag um 14 Uhr.

      3

      3
      Antworten
    2. Danke 🙂

      4

      2
      Antworten
  2. Wildtiere im Zirkus?
    Schamts eich!

    16

    23
    Antworten
  3. Wenn’s da nicht dieses Genre Mensch gäbe, das auf der 304er Richtung Edling halbrechts ranfahren würde, um die Viecher zu bestaunen, dabei aber vergisst, dass man auf ’ner verdammt dicht befahrenen Bundesstraße ist und durch so ein abgestelltes Vehikel einen Rückstau bis Gabersee verursacht.

    Ungelogen, hab das in den letzten beiden Tagen zwei Mal erlebt. Ansonsten eine willkommene Abwechslung für alle Wartenden am Bahnübergang.

    14

    1
    Antworten