Am Inndamm: 50 Plastikstühle verbrannt

Böse Überraschung für Ehrenamtliche des Kulturkreises - Anzeige bei Polizei

image_pdfimage_print

IMG_5260„Kaum zu glauben, was es für Deppen gibt!“ Sepp Christandl, Zweiter Vorsitzender des Kulturkreises, der derzeit die Wasserburger Nächte am Inndamm veranstaltet, kann nur noch den Kopf schütteln. In der Nacht zum gestrigen Sonntag haben Unbekannte rund 50 Plastikstühle, die am Inndamm aufgestellt waren, verbrannt. „Der Sachschaden ist jetzt nicht so erheblich. Aber die Sauerei rund um die Feuerstelle. Es roch stark nach verbranntem Kunststoff, bis wir den Brandort behelfsmäßig abgedeckt haben.“

IMG_5262

Ob die Unbekannten alle 50 Stühle verbrannt haben, oder auch einige anderweitig entsorgt oder in den Inn geworfen haben, ist unklar. „Die Menge des geschmolzenen Kunststoffs lässt aber vermuten, dass da nicht nur ein paar Stühle eingeschmolzen wurden. Wir haben jedenfalls bei der Polizei Anzeige erstattet“, so Christandl.

IMG_5261Zeugen berichteten am Tag darauf, dass sie am Samstag gegen 22.30 Uhr dichte Rauchwolken über dem Areal gesehen haben. Christandl: „Die Innbühne war an diesem Abend nicht bewacht, da es bis gegen 21 Uhr in Strömen geregnet hatte und ein Unwetter herrschte. Wir brachen vorzeitig unsere Zelte ab, verschlossen die Hütten und zogen mit unserem Programm zum Meyer-Bräu um. Wegen des schlechten Wetters gingen wir nicht davon aus, dass sich noch ungebetene Gäste an der Innbühne einstellen würden. Ein Irrtum.“

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Wasserburg, 08071/91770.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Gedanken zu „Am Inndamm: 50 Plastikstühle verbrannt

  1. gehs no? is dene alle so faad oder was? Wenn sich die Herrschaften bitte mal melden würden, damit man weis was ihnen fehlt und wie man ihnen helfen kann.
    Es gibt andere Beschäftigungen zum Zeitvertreib!

    97

    1
    Antworten
  2. Unglaublich!
    Da wird für die Gesellschaft/ die Bürger etwas organisiert und Aufgebaut und dann kommen solche riesen A…
    Da muss man sich nicht wundern wenn igendwann keine Veranstaltungen mehr gemacht werden. Echt traurig, was passiert nur mit dieser Welt?!?
    Vor garnicht allzulanger Zeit ist man noch gerne Abends durch Wasserburg oder am Inndamm entlang gegangen. Heute muss man schon fast Angst haben allein Abends nochmal raus zu gehen…

    97

    0
    Antworten
    1. eine Anwohnerin

      Ich würde mir wünschen dass die Menschen ,die das gemacht haben, die Kommentare lesen würden., damit sie sehen was für tolle Taten sie vollbracht haben.
      Ich glaube aber fast es sind Menschen jenseits von aller Realität.
      Solltet Ihr es doch lesen… gratuliere zu so viel Dummheit. Wie bescheuert müsst ihr wohl sein. !!!!

      58

      0
      Antworten
  3. Es vergeht doch jetzt keine Woche mehr, in der meist jugendliche Besoffene irgendwas kaputtmachen: Autos beschädigen, Schilder rausreißen, Motorroller umkippen, Wände beschmieren…. Das ist eine regelrecht Plage geworden!!!
    Was ist bloß mit diesen kaputten Losern los?

    73

    0
    Antworten
    1. Hallo Checker: Es ist wirklich eine Sauerei, was da gemacht wurde und es ist auch durch nichts zu entschuldigen.
      Dass es aber meist jugendlich Besoffene sind, wie Du sagst, ist das bewiesen oder nur eine Vermutung?

      17

      30
      Antworten
  4. zum Checker…….hosd fasd voi rechd, nur dass de meist gar nimma bsuffa sei miassn, dass „eana“ so a Schmarrn eifoid……

    28

    0
    Antworten
  5. Sofort her mit der „Sicherheitswacht“ und nicht zu wenig Personal einstellen !
    Wichtig wäre dabei,das die Personen den § 34a IHK haben, damit sie Sachkundig sind und Auskunft geben können , nach was sie Handeln.
    Auf jeden Fall muss schleunigst etwas geschehen.

    11

    7
    Antworten