Alarm für Hundehalter!

„Tarzan" in der Schmidzeile vergiftet - Wasserburger Polizei ermittelt

image_pdfimage_print

IMG-20160530-WA0004Das ist nicht der erste Fall: Im Bereich Schmidzeile, unterhalb der Burg, dort wo nach einer Grünfläche eine Treppe zum Inn hinabführt, wurde offenbar durch einen unbekannten Täter Hundegift ausgelegt. Der kleine „Tarzan“ (Foto), der mit seinen Besitzern in der Nacht zum Dienstag dort unterwegs war und auf den Köder gestoßen ist, zog sich eine schwere Vergiftung zu. „Die Symptome wie starkes Übergeben und Krämpfe stellten sich etwa 30 Minuten nach unserem Spaziergang ein. Wir mussten mit Tarzan sofort in die Tierklinik. Das hat ihm zum Glück das Leben gerettet“, so die Besitzer, die  …

… auch die Wasserburger Polizei einschalteten. Sachdienliche Hinweise werden erbeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Alarm für Hundehalter!

  1. Traudl Inninger

    Das ist doch das aller-aller Letzte. Was sind das für Grattler!
    Danke für die Mitteilung.

    48

    4
    Antworten
  2. Wenn ich das schreibe, was ich dem Täter wünsche, würde mein Kommentar nicht veröffentlicht werden.

    32

    5
    Antworten
  3. @Elena dem ist nichts mehr hinzuzufügen ausser dass wir mal hoffen das kein Kleinkind diese Köder findet.

    31

    4
    Antworten