Achtung, Autofahrer: Wieder Blitzmarathon!

Vom Donnerstag, 16. bis 23. April, Rasern auf der Spur - Wir haben alle Messstellen

image_pdfimage_print

BlitzAchtung, Autofahrer, der nächste Blitzmarathon steht bevor! In Rott und Edling, in Gars, Haag oder Isen: Vom kommenden Donnerstag, 16. April, bis Donnerstag, 23. April, wird die bayerische Polizei wieder besonders intensiv Rasern auf der Spur sein. Bayern beteiligt sich am so genannten Blitzmarathon, der am 16. und 17. April erstmals europaweit in wahrscheinlich 21 europäischen Staaten stattfinden wird. Auch Bayerns direkte Nachbarn Österreich, Schweiz und Tschechien haben zugesagt, an diesen Tagen verstärkt Jagd auf Raser zu machen. Wir haben alle Messstellen im Altlandkreis und in ganz Oberbayern …

Zu hohe und nicht angepasste Geschwindigkeit ist die Todesursache Nummer Eins auf unseren Straßen, sagt die Polizei. Bei Geschwindigkeitsunfällen starben im Jahr 2014 allein in Bayern 193 Menschen und knapp 9.400 wurden verletzt. Zu hohe Geschwindigkeit ist nicht nur Hauptunfallursache. Bei einem Unfall ist die Ausgangsgeschwindigkeit auch entscheidend für die Schwere der Verletzungen. Wenige km/h bedeuten oft den Unterschied zwischen Leben und Tod.

Die ersten beiden bundesweiten Blitzmarathons im Oktober 2013 und September 2014 konnten dazu beitragen, die Autofahrer eindringlich für Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Auch 2015 findet daher ein bundesweiter 24-Stunden-Blitzmarathon mit anschließender Schwerpunktwoche in Bayern statt. Hierdurch möchten wir auf die Gefahren von zu hohen Geschwindigkeiten hinweisen. Die Autofahrer in Bayern müssen sich deshalb ab 16. April 2015 für eine Woche flächendeckend verstärkt auf Geschwindigkeitskontrollen einstellen. Hierfür sind über 2.100 Kontrollpersonen an rund 2.200 Messstellen in ganz Bayern im Einsatz. Der Schwerpunkt liegt aufgrund der hohen Unfallbelastung auf den Landstraßen außerorts.

Den Auftakt bildet ein bundesweiter 24-Stunden-Blitzmarathon, der am Donnerstag, 16. April, von 6 bis 24 Uhr dauert. Anschließend wird in Bayern vom 18. bis 23. April 2015 vor allem auf Landstraßen weiter verstärkt kontrolliert.

Es gehe dabei nicht darum, möglichst viele Verstöße festzustellen, sondern die Menschen im Straßenverkehr vor schweren Unfallfolgen zu schützen. Deshalb werden Messstellen, die während des 24-Stunden-Blitzmarathons und der anschließenden Schwerpunktwoche zum Einsatz kommen, veröffentlicht. Man müsse aber auch an anderen Stellen mit Kontrollen rechnen, heißt es heute.

Alle Messstellen im Überblick:

Regierungsbezirk Oberbayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.