„A bissal wenig neue Polizisten“

Gewerkschaft sieht Personallage auf dem Land dramatisch

image_pdfimage_print

Wasserburg – Erst in ein paar Wochen – voraussichtlich im Juli – wird die Polizei-Inspektion Wasserburg erfahren, ob sie einen neuen Kollegen oder eine neue Kollegin bekommen werden. Wie von der Polizeigewerkschaft zu hören ist, erhält der ganze Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ohnehin heuer nur 49 neue Polizisten – und das für insgesamt 43 Dienststellen. „A bissal wenig,“ so die erste Reaktion der Polizeigewerkschaft. 

Denn immerhin stehen für ganz Bayern 611 neu ausgebildete Beamte für den Dienst bereit. Wie der Gewerkschaftsvorsitzende für die Region, Werner Weiß, erklärte, sei die Lage vor allem im ländlichen Raum dramatisch. Hier sei es nur durch den persönlich großen Einsatz der Polizisten überhaupt möglich, einen 24-Stunden-Dienst aufrecht zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.