800 Floriansjünger in der Stadt

Gleich 60 Feuerwehren beim Festsonntag in Wasserburg - Blaulichttag für Groß und Klein

image_pdfimage_print

DSC_0801Mit dem Empfang der Vereine und dem gemeinsamen Gottesdienst mit Stadtpfarrer Dr. Paul Schinagl startete der Festsonntag der Feuerwehr Wasserburg zum 150. Jubiläum der Wehr. Gut 800 Feuerwehrfrauen und -männer aus 60 Feuerwehrvereinen waren dazu in die Badria-Halle gekommen.  Nach dem Mittagessen standen die Festreden auf dem Programm. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Stadtkapelle. Auf dem Festplatz am Badria ist noch den ganzen Nachmittag der Blaulichttag, bei dem sich die Rettungsorganisationen präsentieren (Foto). Ein paar Schnappschüsse vom Festsonntag …

DSC_0757

DSC_0756

DSC_0767Zweiter Bürgermeister Werner Gartner mit Ehefrau Edith (links), Kulturreferentin Edith Stürmlinger und Sylvia Hampel von der Wasserburger Zeitung (rechts).

 

DSC_0768In voller Montur: Feuerwehrmann und Bürgermeister Michael Kölbl.

 

DSC_0761Thomas Rothmaier führte durchs Programm.

 

DSC_0771Begrüßt wurden die Kameraden aus der ganzen Region von Vorstand Rudi Göpfert und Kommandant Georg Schmaderer.

 

DSC_0760Schweißgebadet: Nachdem es bei der Verpflegung der 800 Feuerwehrler am Vormittag einen Engpass gegeben hatte, nahmen Badria-Werkleiter Gerhard Selig (rechts) und Zweiter Vorstand Florian Pytlik die Sache selber in die Hand. Selig zapfte fleißig Bier für die Floriansjünger.

 

DSC_0803Beim Blaulichttag auf dem Festplatz mit im Einsatz: Polizeihauptkommissar Karl-Heinz Niessner.

 

DSC_0799Dicht umringt war die Drehleiter der Feuerwehr Obing – dort ging’s rauf und runter.

 

DSC_0792Und auch die „Zwergwacht“ ist mit dabei …

 

DSC_0796Nach dem Frühlingsfest ist vor dem Feuerwehr-Fest: Für was man eine Wiesn-Alm alles brauchen kann.

Impressionen vom Blaulichttag …

[FinalTilesGallery id=’536′]

 

…  und vom Festsonntag in der Badria-Halle.

[FinalTilesGallery id=’537′]

 

Viel Feuerwehr auf dem Badria-Parkplatz…

[FinalTilesGallery id=’538′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.