55 junge „Innstadtlöwen“ unterwegs

Ziel war am Wochenende die Allianz-Arena - Tolles Programm

image_pdfimage_print

20151121_121120_kDer Wasserburger Fanclub „Innstadtlöwen“ und die Fußball-Jugendabteilung des TSV 1860 München haben letzten Samstag für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren eine Busfahrt zum Zweitliga-Heimspiel des TSV 1860 München gegen FC St. Pauli in der Allianz Arena organisiert. Organisator Jürgen Petri und seine Helfer sprachen Sponsoren an und tüftelten einen Betreuungsplan aus, so dass die  55 Kinder für Bus und Eintritt nur einen kleinen Preis zahlen mussten und diese während des Fußballspiels mit über 30.000 Zuschauer und verstärkten Sicherheitskontrollen rundum betreut wurden.

Da die Löwen in einem starken Spiel die Hamburger Gäste mit 2:0 besiegten, war auch fußballerisch für beste Stimmung gesorgt. Auch die Heimfahrt verging wie im Fluge, da alle Kinder in einem Fußball-Quiz gewannen: sei es 60-er Adventskalender, Wintermützen oder Brotzeitboxen. Der aus Rosenheim stammende Vizepräsident des TSV 1860, Heinz Schmidt, dessen Geschäftsbüro in Wasserburg liegt, brachte vor der Abfahrt Uhr am Parkplatz am Gries die Geschenke vorbei, die der Fußballverein stiftete.

Als alle Kinder um 16.30 Uhr wieder wohlbehalten an die Eltern übergeben wurden, fiel Jürgen Petri ein Stein vom Herzen. „Die Kinder waren alle brav und haben sich an das gehalten, was wir ausgemacht haben. Ein paar Lausbuben sind halt dabei, da hütet man leichter einen Sack Flöhe, aber wir waren mit 10 Betreuern bestens ausgerüstet.“

Die „Innstadtlöwen“, deren Treffpunkt das Cafe Central ist, werden auch in Zukunft verstärkt Aktionen für und mit der Jugend unternehmen. JH

20151121_121120_kk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „55 junge „Innstadtlöwen“ unterwegs

  1. Andreas Schuur, Wasserburg

    Mei, de armen Kinder. As Leb`n is äh scho schwer. Da beginnt die Leidenszeit für so an jungen Menschen schon sehr früh. Aber abgehärtet wird man natürlich scho a. Ob des da richtige Weg is? Schmecks Gropfata.
    Adventliche Grüße
    Schurle

    0

    0
    Antworten
  2. Bei der Durchführung der Fahrt wurden wir von der Jugendabteilung des TSV 1880 Wasserburg unterstützt. Danke dafür!

    0

    0
    Antworten
  3. Schurle, ich hätte was anders von dir erwartet! Aber so sind die Roten, selber keinen Arsch in der Hose, so was aufzuziehen, aber sich über andere das Maul zerreißen!! Hab von den Roten nichts anderes erwartet!!?

    0

    0
    Antworten