5.000-Euro-Spende für bäuerlichen Hilfsdienst

Ende Juli von MEGGLE an Kreisbäuerin übergeben

image_pdfimage_print

MEGGLE_Baeuerlicher_Hilfsdienst_kWasserburg – Nach dem Juni-Hochwasser holte der Finanzvorstand der MEGGLE AG, Christian Sedlatschek, Erkundungen ein, ob auch Bauern aus dem eigenen Milcheinzugsgebiet vom Hochwasser betroffen waren.

.

Erfreulicherweise war niemand der MEGGLE Milchlieferanten durch dieses massive Hochwasser betroffen. Dennoch kommt die Spende an den richtigen Stellen an. Der bäuerliche Hilfsdienst wird aktiv, wenn Familien durch Schicksalsschläge Hilfe vor allem im Haushalt benötigen und diese nicht mehr oder nicht ganz durch Krankenkassen oder Versicherungen abgedeckt wird. Vor allem dann sind Spenden unerlässlich.

Auf dem von links: Bei der Scheckübergabe Dr. Franz Mayer, Geschäftsleitung Rohstoffbeschaffung MEGGLE, Kreisbäuerin Rosalinde Riepertinger und Christian Sedlatschek, Finanzvorstand MEGGLE AG.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.