1950: Ein Krippenspiel im Kernhaus

Dorle Irlbeck übergibt Foto des evangelischen Betsaals ans Stadtarchiv

image_pdfimage_print

StadtA Wbg_kIn einer der letzten Ausgaben der Reihe „Archivalie des Monats“ berichtete das Stadtarchiv über die Baugeschichte des Kernhauses. Dort wurde erwähnt, dass sich hier einst der Betsaal der Wasserburger evangelischen Gemeinde befand. Kurze Zeit später übergab Dorle Irlbeck dem Stadtarchiv zwei Fotos eines Krippenspiels der Kirchengemeinde aus dem Jahr 1950. „Das Stadtarchiv ist dankbar für solche Schenkungen. Wer historische Dokumente zu Hause verwahrt, kann sich gerne an das Stadtarchiv wenden. Hier finden die Zeugnisse der Geschichte einen sicheren Aufbewahrungsort und stehen der öffentlichen Nutzung zur Verfügung“, so Matthias Haupt, Leiter des Archivs.

Als 1851 der erste evangelische Gottesdienst in Wasserburg gefeiert wurde, stellte die Stadt den kleinen Rathaussaal zur Verfügung. Die Zahl der Evangelischen betrug damals etwa achtzig, bis 1923 stieg diese auf rund dreihundert. Der kleine Rathaussaal wurde zu eng. Daraufhin wurde dem evangelischen Verein in der zweiten Etage des Abraham-Kern-Hauses ein Raum überlassen. An Pfingsten 1923 wurde hier zum ersten Mal Gottesdienst gefeiert. Über viele Jahre diente dieser schlichte Saal als Versammlungsort für Gottesdienste und Gemeindefeiern. Doch lange Zeit schon war in den Gemeindegliedern der Wunsch nach einer eigenen Kirche wach.

1925 wurde ein entsprechendes Grundstück im Burgerfeld erworben. Nach dem zweiten Weltkrieg stieg die Zahl der Gemeindemitglieder von zirka 300 auf etwa 2500 stark an. Zu den evakuierten Evangelischen aus den Großstädten kam der Strom der Heimatvertriebenen. Am 9. Februar 1951 wurde eine evangelische Pfarrei errichtet. Der überfüllte Betsaal im Kernhaus fasste nun kaum noch die vielen Gottesdienstbesucher. Die schwersten Nachkriegsjahre waren vorbei, der allgemeine wirtschaftliche Aufschwung zeichnete sich schon ab. Pfarrer Kolb ergriff die Initiative.

Bald nahmen die Pläne für die Bebauung des Kirchengrundstückes Gestalt an. 1954 wurde mit dem Bau der Christus-Kirche im Burgerfeld begonnen, die am 15. Mai 1955 eingeweiht werden konnte.

betsaal kernhaus

Konnte im Bestand des Bildarchivs neu aufgenommen werden: Stadtarchiv Wasserburg a. Inn, IVa13II-4285 (=Krippenspiel der evangelischen Kirchengemeinde im Betsaal des Kernhauses, 1950, Foto: Ermel, Friedrich.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.