1000 Euro vom „Cup der guten Hoffnung“

Benefiz-Fußballturnier: Erlös geht an die Wasserburger „Junge MS-Gruppe"

image_pdfimage_print

2016-07-22-PHOTO-00000042Unter der Organisation von Corinna Helmdach von der Sparkasse Wasserburg und der Schirmherrschaft von Michael Altinger war auch der diesjährige „Cup der guten Hoffnung“ wieder ein voller Erfolg. Herrliches Sommerwetter und spannende Fußballpartien lockten zahlreiche Besucher auf den Wasserburger Altstadt-Sportplatz (wir berichteten). Der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken kam nun, wie versprochen, der „Jungen MS-Gruppe“ Wasserburg zugute. Die gespendeten 1000 Euro werden für die Reittherapie eingesetzt …

Spannende Spiele, sonniges Wetter und ein Tore-Rekord waren die Resultate des diesjährigen „Cup der guten Hoffnung“. Gastgeber und Ausrichter war in diesem Jahr die Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg, die vergangenes Jahr den letzten Platz belegt hatte und damit zur Organisation verdonnert worden war.

Die zahlreichen Fans sorgten für eine aufregende Stimmung auf dem Platz, feuerten das spielstärkste Team, die „Altstadtmafiosis“, an – und kauften jede Menge Grillgut, Muffins und Getränke.

Der Erlös, die stolze Summe von 780 Euro Euro, wurde von der Sparkasse auf 1000 aufgerundet und jetzt gespendet.

Foto: Corinna Helmdach von der Sparkasse (Zweite von rechts) überreichte an Manfred Förtsch-Menzel, den ehrenamtlichen Unterstützer der MS-Gruppe, die Spende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.