100% erneuerbare Energie in Wasserburg?

Vortrag von Martin Winter am Montag, 20. Januar, im Rathaus

image_pdfimage_print

Winter, Martin_kIm Rahmen der Vortragsreihe des „Energiedialogs Wasserburg 2050″ hält am 20. Januar der Physiker und Vorstand des Rosenheimer Solarfördervereins („rosolar e. V.“), Martin Winter, einen Vortrag mit dem Thema „Energieszenario: 100% Erneuerbare Energien im Rosenheimer Land“ halten. Eine Energieversorgung zu 100% aus erneuerbaren Energien, das ist die Vision und das Ziel des Rosenheimer Solarfördervereins seit seiner Gründung im Jahr 1993.

Wie kann das gehen? 100% Erneuerbare Energie für Strom und Wärme, an jedem Tag, zu jeder Stunde, zu jeder Minute? Die Antwort auf diese Frage gibt ein Energieszenario, das darstellt, wie im Rosenheimer Land allein mit den lokalen Ressourcen ein solches 100% regeneratives Energiesystem aussehen kann. Martin Winter ist Gründungsmitglied von „rosolar e. V.“ und engagiert sich sowohl im Beruf und in seiner Freizeit für die Energiewende.

Seit 1993 (!) betreibt er auf seinem Wohnhaus eine 3-kWSolarstromanlage. Zu dieser Zeit sicher eine Pionierleistung in der Region. Die Anlage funktioniert auch heute noch störungsfrei. Die Stadt Wasserburg am Inn verfolgt ehrgeizige Ziele im Klimaschutz.

Bereits 2008 wurde beschlossen, die Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40%, bis 2050 um 80% gegenüber 1990 zu reduzieren. In der Folge wurde der Energiedialog Wasserburg 2050 ins Leben gerufen. Eine Initiative von Bürgerinnen und Bürgern zusammen mit der Stadt, um gemeinsam nach Lösungswegen zu suchen und Aktionen zu initiieren. Ein Schwerpunkt der Klimaschutzaktivitäten in Wasserburg ist die Bevölkerung mit fundierten Informationen aus erster Hand zu versorgen.

Der kostenfreie Vortrag ist für alle Interessierten offen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Wasserburger Rathaus. Weitere Informationen auch unter: www.energiedialog-wasserburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.