Zwischenspiel einer jungen Künstlerin

Vera Moritz stellt in der Burgstube aus - Gemeinsam mit Matthias Rafael

image_pdfimage_print

DVsaxo_2Die junge Wasserburger Künstlerin Vera Moritz (28) stellt ab dem Samstag, 28. Juni, in der Burgstube ihre Werke aus. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Einen interessanten Kontrast zu ihren Werken werden die ebenfalls ausgestellten Betonarbeiten von Matthias Rafael bilden. Die angehende Referendarin Moritz zeigt ausgewählte Werke auf Leinwand, deren Bildsprache und Motivik zwischen sehr privaten Erinnerungen und popkulturellen Anspielungen, zwischen …

… in pastell gehaltener Leichtigkeit und düsterer, fast alptraumhafter Schwere und Tiefe schwankt. Trotz dieser Breite und Vielschichtigkeit zeichnet sich das Repertoire der jungen Künstlerin durch einen charakteristischen und unverkennbaren Stil aus, der manchmal durchblicken lässt, dass Vera Moritz bereits manche Höhen und Tiefen durchlebt hat.

Vera Moritz hat in München Germanistik und Kunstpädagogik studiert – beim Anblick ihrer Bilder wird schnell klar, dass das Kunststudium bei der 28-Jährigen keine Verlegenheitsentscheidung war, sondern auf von vornherein überaus fruchtbaren Boden fiel.

Obwohl die Künstlerin bereits mehrfach in der großen Kunstausstellung des AK68 vertreten war, ist dies die erste Ausstellung, die sich vornehmlich ihrem Werk widmet.

Zudem zeigt die Burgstube wenige ausgewählte Werke von Matthias Rafael einem weiteren Wasserburger Künstler, dessen Betonarbeiten in ihrer Konkretheit die Ausstellung abrunden.

Die Vernissage zu Vera Moritz Ausstellung findet am 28. Juni um 19 Uhr in der Burgstube unter dem Titel “Zwischenspiel” statt und wird vom Team der Burgstube bewirtet.

Dort sind die Werke bis zum 26. Juli ausgestellt.   nb

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Zwischenspiel einer jungen Künstlerin

  1. seit jahren verfolge ich die arbeiten und die künstlerische entwicklung von vera moritz. besonders erinnere ich mich an ihre auseinandersetzung mit den gedichten georg trakls in vielen collagen. mehrfach hat sie im rahmen der großen kunstausstellung des ak68 ausgestellt und konnte sich sogar über ankäufe freuen. ich freu mich, dass sie nun ihre malerei in einer einzelausstellung hier in wasserburg zeigen kann – zusammen mit rafael und seinen bildhauerischen arbeiten – und ich wünsche ihr erfolg! ich freu mich auf die vernissage und wünsche vera moritz das beste – glück und erfolg!

    0

    0
    Antworten