„Zwischenräume“ für Kunst und Architektur

Magische Aufnahmen im Jetzt von Reimund Andres - Samstag Vernissage

image_pdfimage_print

AndresWasserburg – Eine besondere Vernissage am Pfingstsamstag in der Werkstattgalerie Wasserburg: Die Freunde der Kunst dürfen sich auf Zwischenräume“ freuen! Das Wort Zwischenraum verfügt über ein breites Aussagespektrum. Es kann sowohl räumlich, zeitlich, als auch strukturell gedeutet werden. Mit all diesen Aspekten spielt Reimund Andres, wenn er in seinen Gemälden magische Momentaufnahmen eines in Veränderung begriffenen Zustandes präsentiert. Insbesondere mit seinen realen, gekonnt dargestellten Architekturszenen fordert der in Markt Schwaben ansässige Künstler und Architekt dazu auf …

… inne zu halten und zu vergegenwärtigen, was im Allgemeinen kaum wahrzunehmen ist. Der kurzzeitige Stillstand innerhalb einer Übergangssituation – Altes ist gegangen, offenbart sich nur noch fragmentarisch in schwer deutbaren (Gebrauchs-)Spuren. Darauf Folgendes hat noch nicht begonnen, die zurückgelassene Leere aber schreit bereits nach Neuem. Diese Lücke erzeugt einen bedeutsamen Moment innerer und äußerer Spannung, dem hier ganz bewußt nachgspürt wird.

Die Vernissage, zu der alle Interessierten herzlich willkommen sind, findet am kommenden Samstag, 7. Juni, um 14 Uhr in der Werkstatt-Galerie, Hofstatt 3 in Wasserburg statt.

Kontakt unter 08071/922 33 70, www.werkstatt-galerie-wasserburg.de.

Öffnungszeiten: Do/Fr 11.30 – 18 Uhr, Sa 10 15 Uhr und nach Vereinbarung.

Plakat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.