Zwischen Orient und Okzident

Benefizkonzert am 3. März: Martina Eisenreich-Quintett im Rathaussaal

Großes Benefizkonzert am 3. März um 20 Uhr im Rathaussaal: Das Martina Eisenreich-Quintett, Andreas Hinterseher (Quadro Nuevo) und JISR („Die Brücke“) aus Syrien gestalten einen Abend zwischen Orient und Okzident – eine Begegnung von
Abendland und Morgenland. Zum Quartett mit Wolfgang Lohmeier an seinem berühmten internationalen, großen, blauen Reiseschlagwerk, Christoph Müller an der Gitarre und Giorgi Makhoshvili am Kontrabass gesellen sich Ausnahmemusiker in einer einmaligen Zusammensetzung. 

Die Zusammenarbeit mit der Gruppe JISR begann spontan bei einer Konzertaufzeichnung des Bayerischen Fernsehens für die Sendung „Z’am rocken“. Das Publikum war von dem Auftritt gleichermaßen begeistert wie berührt. Ehab Fakhir (Viola) und Abathar Kmash (Violoncello) konnten auf ihrer Flucht vor dem Krieg in Syrien nichts mitnehmen außer ihren Instrumenten. Mohcine Ramdan (Gesang und Percussion) ist ein promovierter Musiker aus Marokko und unterrichtet mittlerweile an der LMU in München.

Aus ersten gemeinsam improvisierten Stücken entstand jetzt ein abendfüllendes Programm mit dem Martina-Eisenreich-Quartett. Zu dieser außergewöhnlichen Besetzung gesellt sich auch noch
Andreas Hinterseher von Quadro Nuevo mit seinem Akkordeon. Sein virtuoses Repertoire reicht von argentinischen Tangos über französische Valses Musettes, italienischen Straßenmusikszenen
bis zu orientalischen Melodien. Man darf also gespannt sein, wo die musikalische Reise dieses
Abends hinführt.

Es ist in jedem Fall eine einmalige Gelegenheit, alle diese Ausnahmemusiker zusammen zu erleben. Veranstalter ist die Plan Aktionsgruppe Rosenheim. Die Einnahmen des Abends werden dem Plan-Projekt „Wasser für Schulen und Gemeinden in Ghana“ gespendet. Es umfasst den Bau von insgesamt 20 Brunnen in enger Abstimmung mit den Gemeinden.

Dazu gehören auch intensive Hygieneschulungen und die Ausbildung von Wasserkomitees für die Wartung und Instandhaltung der Anlagen.

Die Rosenheimer Plan-Gruppe übernimmt die Finanzierung eines dieser Projekte.

Karten gibt es beim Ticketservice der Sparkasse Wasserburg: www.ticketservice.sparkasse.de, Telefon 08071/101 129.

Für Asylbewerber gilt an der Abendenkasse ein gesonderter Eintrittspreis: Fünf Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.