Zwei Spieler aus dem Derby in die Klinik!

A-Klasse: Schwere Verletzungen von Edlings Dirk Altmann und Forstings Sebi Edlbergmeier

image_pdfimage_print

1

Der Krankenwagen am Fußballplatz heute am Nachmittag in Edling: Im Derby der A-Klasse zwischen Edling II und Forsting mussten zwei Spieler schwer verletzt in die Klinik gebracht werden. Unser Foto zeigt die Abfahrt in Richtung Krankenhaus. Erst war plötzlich der Kapitän der Edlinger Zweiten, Dirk Altmann, nach einer Stunde Spielzeit mit schmerz-verzerrtem Gesicht zu Boden gegangen – Verdacht auf Kreuzbandriss! Und genau in dem Moment, als die Sanitäter die Nummer elf der Hausherren mit der Trage zum Wagen bringen, bleibt Sebi Edlbergmeier vom Forstinger Team nahe der Seitenauslinie nach einem Zweikampf liegen – er kann zwar wieder aufstehen, hält sich aber die Schulter: Erstdiagnose Schlüsselbeinbruch. Besonders bitter und ein herber Rückschlag für den jungen Sportler: Edlbergmeier hatte sich nach insgesamt drei Kreuzbandrissen hintereinander erst vor wenigen Wochen wieder erfolgreich ins Forstinger Team integriert …

Fotos: Renate Drax

2

Unser Foto zeigt ihn kurz nach der Verletzung (Foto oben weißes Dress) und hier noch beim Jubel nach dem 1:0 (Foto unten Nummer 7).

Rechts Forstings Torschütze Philipp Bacher …

3

So richtig freuen konnte sich später nach dem Schlusspfiff jedoch niemand mehr im Forstinger Lager über den knappen, aber verdienten 2:1-Sieg. Er wurde teuer bezahlt.

9Die Gedanken aller sind auch bei Dirk Altmann – in der Hoffnung, die schlimme Diagnose für einen Fußballer – ein Kreuzbandriss – möge sich nicht bestätigen. Der Blick der Spieler auf beiden Seiten ging ab der 60. Minute im Derby immer wieder zu dem Edlinger Kapitän, der im Seitenaus auf den Krankenwagen wartete (Foto). Erst recht, als der Sanka dann im Edlinger Ebrach-Stadion langsam einfuhr (Foto unten).

13

Die Partie selbst degradierte ab da eher zum Neben-Schauplatz!

Nach einer Edlinger Großchance gleich zu Beginn, war Forsting in der 24. Minute durch Philipp Bacher in Führung gegangen war. Und wurde tonangebend. Immer wieder schickten Felix Bittner und Sebi Drax mit gutem Überblick am Flügel die schnellen Sebi Edlbergmeier und Guido Müllerferli. Doch gute Chancen parierte Tom Dürnecker oder wurden vergeben. Auf der anderen Seite konzentrierte sich Edling auf gefährliche Konter. Es blieb aber bei der knappen Forstinger Führung zur Halbzeit.

11

Forsting kam mit Elan aus der Kabine und prompt – es waren nur drei Minuten gespielt – Elfmeter. Tommy Mayer (Zweiter von links) trat an, Keeper Dürnecker parierte (unser Foto), aber der Nachschuss zappelte im Netz! Das 2:0 für den Gast. Forsting atmete auf.

Besagte Edlinger Konter wurden daraufhin dringender. Und nur acht Minuten später der Edlinger Anschluss zum 1:2 – durch ein Eigentor des vorherigen Forstinger Schützen Philipp Bacher. Edling schöpfte Hoffnung. Dann die erste schwere Verletzung – siehe oben.

7

Immer Vollgas und Leidenschaft: Forstings Tommy Mayer stets umzingelt von Gelb-Schwarz – hier zu Boden gehend und auf unserem Foto unten hoch hinaus …

15Die Partie wurde emotionaler, die Hektik nahm zu. Forsting wollte diesen Sieg, Edling noch mindestens einen Punkt.

Längst hätte der Gast chancenmäßig alles klar machen können. Doch dann verschoss Tommy Mayer noch einen weiteren Elfmeter für Forsting und das alte Lied: Die Abwehr wurde in den Schlussminuten von Edling plötzlich noch einmal gefordert. Im Getümmel aber behielt Forstings Keeper Beppo Egglmeier hochkonzentriert die Nerven und stets die Oberhand.

Die zweite schwere Verletzung der Partie folgte (siehe oben) und danach dauerte es nicht mehr lange bis zum Schlusspfiff.

Ein äußerst wichtiger Dreier für Forsting und die fünfte Niederlage im sechsten Spiel für Edlings Kreisliga-Reserve.

 

8

Wichtige Schaltstellen im Forstinger Spiel: Sebi Drax (Foto oben) und Felix Bittner (Foto unten), der direkt aus dem Urlaub kommend sofort seinen Einsatz hatte.

5

4

Schon immer ein Derby mit besonderen Vorzeichen – Edling contra Forsting! Einsatz hüben wie drüben. Hier kommt Forstings Markus Koblechner (weißes Dress) per Kopf an den Ball.

So haben sie heute gespielt (links Edling II – rechts Forsting):

Thomas Duernecker 1 1 Beppo Egglmeier
Florian Stadlhuber 2 2 Sebi Drax
Maximilian Köll 3 3 Philipp Bacher
Benedikt Rothbucher 4 5 Felix Bittner
Kilian Baumgartner 5 6 Hannes Ettmüller
Claudio Hala 6 7 Sebi Edlbergmeier
Johannes Grandl 7 8 Tommy Mayer
Kevin Mayr 8 9 Christian Egglmeier
Tobias Spötzl 9 11 Jakob Schweiger
Toni Prietz 10 13 Guido Müllerferli
Dirk Altmann 11 16 Markus Koblechner
Ersatzbank
Alexander Blaschke 12 4 Sebastian Andor
Samuel Sellner 14 10 Max Lohmayr
Thomas Denkschmid 15 12 Max Haneberg
14 Max Mietusch
Trainer
Thormann, Sylvio Glas, Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.