Zwei Konzerte für den Frieden

Wasserburger Bach-Chor bringt „The Peacemakers“ von Karl Jenkins zu Gehör

image_pdfimage_print

Mit der Neueinstudierung des Oratoriums „The Peacemakers (Die Friedensstifter) des
zeitgenössischen Komponisten Karl Jenkins betritt der Bach-Chor musikalisches Neuland,
denn dieses Werk entstand erst 2011 und wurde ein Jahr später unter der Leitung des
Komponisten in der Carnegie Hall, New York, uraufgeführt. Die deutsche Erstaufführung
veranstaltete 2013 der Würzburger Bach-Chor. Das erste Konzert findet am Samstag, 13.Mai, im Wasserburger Rathaussaal statt, das zweite am Sonntag, 14.Mai, in der Rosenheimer Christkönigkirche, jeweils um 20 Uhr.

Gerade auch als Kulturpreisträger des Landkreises ist es dem Chor und seiner Leiterin
Angelica Heder-Loosli ein zentrales Anliegen, immer wieder auch neue, noch nicht so
bekannte Werke als interessante Kostbarkeiten der Chorliteratur zu erarbeiten und seinem
Publikum nahe zu bringen.

Wer aus dem Jahrgang des Komponisten (*1944) auf allzu schräge Klänge schließt, wird
positiv überrascht sein. Jenkins ist britischer Tradition verpflichtet: Wie Edward Elgar,
Gustav Holst, Ralph Vaughan Williams oder John Rutter komponiert auch Karl Jenkins
tonal. Ja, seine eingängigen Melodien können sogar zu „Ohrwürmern“ werden. Schließlich
ist er einer der am häufigsten aufgeführten Komponisten der Gegenwart.
Das Besondere an dem Klangzauberer aus Wales ist, dass er in den letzten Jahren durch
engagierte und erfolgreiche Crossover-Projekte aufhorchen ließ, die sowohl die Grenzen
von Musikstilen als auch religiöse Grenzen überschreiten und dadurch verbinden. So auch
in „The Peacemakers“: Texte von und über die „Friedensstifter“ Mahatma Gandhi, Nelson
Mandela, Franz von Assisi, Martin Luther King, Dalai Lama u.a.m. stehen neben
biblischen Aussagen und werden durch eindrückliche Klanggemälde zu einer
ausdrucksstarken Vision einer friedvollen Welt: Für einen Moment lässt er die
Verbrüderung aller Menschen hörbar und spürbar wahr werden.

In der Region Rosenheim bekannte Musiker wie Luitgard Hamberger (Mezzo), Rainer
Heilmann (Violine) und Thomas Pfeiffer (Orgel) wirken bei diesem Projekt mit. Außerdem
der Kinderchor „Haager Spatzen“, Einstudierung Susanne Philippzig, Robert von Siemens,
Saxophon, Anna Emmersberger, Gitarre und Anno Kesting & Co., Perkussion, sowie das
Bach-Collegium Wasserburg und der Wasserburger Bach-Chor.

Die Leitung hat Angelica Heder-Loosli.

Kartenvorverkauf für Wasserburg: Buchhandlung Herzog, Wasserburg, Tel 08071/4714, Sparkasse Wasserburg, https://ticketservice.sparkasse-wasserburg.de oder Ticket-Hotline
08071/101-129.
Kartenvorverkauf für Rosenheim: Christkönig Apotheke, Rosenheim, Kardinal-Faulhaber-Platz 6
Ticketcenter Rosenheim, Busbahnhof Stollstraße, Telefon  08031/15001 oder Tickets@Kroiss-
Bus.de, sowie jeweils an der Abendkasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.