Zum Ende eine bittere Niederlage

Schach-U16-Kreisliga: Wasserburg unterliegt SU Ebersberg-Grafing

image_pdfimage_print

In der letzten Runde der Schach-U16-Kreisliga in der Saison 2016/17 verabschiedete sich das Wasserburger Team mit einer schweren Niederlage gegen die SU Ebersberg-Grafing. Dabei hätte es durchaus anders ausgehen können. In der ersten Spielphase stand kein Wasserburger schlechter, zwei sogar besser. Während die beiden Mennschaftstrainer im Nebenzimmer die künftige Leistungsförderung im Kreis Inn-Chiemgau besprachen drehten sich aber die Partien.

An den Brettern zwei bis vier verloren die Gastgeber vom SK Wasserburg. Auf Brett eins hatte Kenzo Strauß durch einen Fehler seines Gegners großen Materialvorteil erringen. Er drang gefährlich ins Lager des Gegners ein, übersah jedoch eine rasche Gegenattacke, mit der Fabian Vernickel ein Dauerschach erzwang. In seiner Freude über diese unverhoffte Wende übersah der Ebersberger allerdings ein einzügiges Matt, so dass Kenzo mit dem Remis durch Stellungswiederholung voll zufrieden sein konnte.

Die Einzelergebnisse, Gastgeber Wasserburg zuerst genannt:

Kenzo Strauß – Fabian Vernickel ½ : ½

Fabian Meyer – Felix Pittroff 0:1

Selina Racky – Leander Gaschik 0:1

Benedikt Racky – Felix Henkel 0:1

Endstand ½ zu 3 ½ für die SU Ebersberg-Grafing.

Tabellenstand Schach U16-Kreisliga nach der 7. Runde (zwei Begegnungen werden nachgeholt)

1. SK Töging 12

2. SU Ebersberg-Grafing 9

3. Rosenheimer SV 8

4. PSV Dorfen II 7

5. SK Wasserburg 6

6. SK Bruckmühl 5

7. SG Traunstein-Traunreut 3

8. PSV Dorfen III 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.