Zum Abschied flossen Tränen

Jana Furková verlässt Wasserburger Basketball-Abteilung

image_pdfimage_print
Auch die Abteilungsleitung (von links: Günther Bellin, Abteilungleiterin Gaby Brei und Angi Sonnenholzner) dankt „Furky“ (zweite von links) – Foto: Anton Höpfl

Auch die Abteilungsleitung (von links: Günther Bellin, Abteilungleiterin Gaby Brei und Angi Sonnenholzner) dankt „Furky“ (zweite von links) – Foto: Anton Höpfl

Wasserburg – Die Tränen flossen reichlich bei der Abschiedsfeier der Wasserburger Basketball-Abteilung für Jana Furková am Freitag und wollten vor allem bei ihren kleinen Spielerinnen so gar nicht mehr versiegen. Immerhin hatten die Mädchen teilweise sechs Jahre unter „Furky“ trainiert. Dafür bedankten sie sich mit Gedichten, Liedern, kreativen Torten, unzähligen Geschenken und vielem mehr bei ihrer slowakischen Trainerin, die nach sieben Jahren in Wasserburg wieder zurück in ihre Heimat geht.

Die Abteilungsleitung dankte Furková für ihr großes Engagement als Trainerin und auch als Spielerin der Damen I, mit denen sie bis zu ihrer schweren Knieverletzung zahlreiche Titel holte.

Außerdem waren zu einem ganz ungezwungen Fest auch noch viele Eltern, Fans und ehemalige Mitspielerin, wie Svenja Brunckhorst, Wanda Guyton und Rebecca Thoresen gekommen. „Die Feier war so schön. Genau wie ich es mir vorgestellt habe“, schwärmte „Furky“: „Ich habe mir fest vorgenommen nicht zu weinen, aber alle waren so nett, da konnte ich mich nicht zurückhalten. Es war eine tolle Zeit in Wasserburg!“ (SOA)

[nggallery id=88]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.