Zehn Tage intensivstes Trainingslager

Wasserburgs Leichtathleten reisen zum Bundesleistungszentrum

image_pdfimage_print

SONY DSCWasserburg/Graz – Am Karfreitag heißt es für 36 Sportler der Leichtathletikabteilung des TSV Wasserburg Koffer packen. Ziel ist das Bundesleistungs- und Freizeitzentrum Schloss Schielleiten im österreichischen Graz. Dort werden die Nachwuchssportler ein einwöchiges bzw. zehntägiges Trainingslager absolvieren, um sich den letzten Schliff für die anstehende Freiluftsaison zu holen. Diese beginnt am 1. Mai mit der Laufbahneröffnung am heimischen Badria in Wasserburg. Das Grazer Schloss …

… Schielleiten bietet den Leichtathleten des TSV Wasserburg seit vielen Jahren exzellente Trainingsbedingungen. Neben großzügig angelegten Outdoorsportanlagen steht eine Dreifachsporthalle mit modernster Technik und Geräteausstattung zur Verfügung, die wetterunabhängiges Training möglich macht.

Insgesamt sind 36 Leichtathleten unterwegs, darunter die Trainingsgruppen von Sylvia und Walter Kurzbuch, Walter Chucholl sowie Helmut Bayer, der den hoffnungsvollen Diskuswerfer und Kugelstoßer Lukas Koller betreuen wird. Chef der Delegation ist wiederum der 2. Vorsitzende des TSV, Alfred Schubeck, der es sich nicht nehmen lässt, seine Athleten zu begleiten.

Die Wasserburger Stimme wünscht allen mitreisenden Athleten an dieser Stelle ein schönes Osterfest mit guten und vor allem verletzungsfreien Trainingstagen in Graz!

Foto: TSV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.