Zehn gehen weg – zehn kommen dazu

Großer Wechsel beim Regionalligisten TSV Rosenheim

image_pdfimage_print

Foto-111Rosenheim/Brandstätt – In der Winterpause ist beim TSV 1860 Rosenheim gewaltig Bewegung in den Kader gekommen. So gewaltig, wie selten. Ob das mit dem Trainerteam-Wechsel zu tun hat oder mehr mit dem Tabellenplatz, sei dahingestellt. Jedenfalls gibt es beim Regionalligisten insgesamt zehn Ab- und wiederum zehn Zugänge zu verzeichnen. Der Prominenteste, der die Sechziger in der Winterpause verlassen hat, ist sicherlich Ex-Profi Florian Heller, der zum Drittligisten SpVgg Unterhaching gewechselt ist (wir berichteten bereits). Im Gegenzug hat sich mit Deniz-Ömer Sari (28) auch ein namhafter Akteur und Ex-Profi den Sechzigern angeschlossen.

Im Gegenzug hat sich mit Deniz-Ömer Sari (28) auch ein namhafter Akteur und Ex-Profi den Sechzigern angeschlossen.

Der Deutsch-Türke, der schon Profi-Verträge hatte, will sich nach seinem Engagement beim Landesligisten Türkgücü-Ataspor München noch einmal höherklassig empfehlen.

Abgänge Regionalliga: Benjamin Birner (TSV Ampfing), Florian Heller (SpVgg Unterhaching), Christoph Herberth (SB DJK Rosenheim), Philipp Maier (SV Wacker Burghausen), Mario Staudigl (Ziel unbekannt), Thomas Süßmaier aus Brandstätt (Foto – jetzt TSV Ampfing).

Abgänge U23: Andreas Baumann (TuS Bad Aibling), Eren Yergezen, Tom Hofmann (beide SBDJK Rosenheim), Bernar Tarabar (Ziel unbekannt).

Zugänge (Regionalliga und U23): Philippe Blättler, Patrick Schorpp (beide DFI Bad Aibling), Mustafa Coskun (SV Untermenzing), Marino Komazin (Kroatien), Levent Novy (VfB Hallbergmoos), Jan Penic (zuletzt vereinslos), Vincenzo Potenza (SC Fürstenfeldbruck), DenizÖmer Sari (Türkgücü Ataspor München), Pascal Sikorska (TuS Bad Aibling), Mateusz Trochanovski (USC Eugendorf/Österreich).

Foto 11

Torwart Tom Süßmaier aus Brandstätt wechselt nach Ampfing. Foto: privat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.