Zahl der Straftaten mehr als verdoppelt

Im Landkreis: 2015 waren es 31.449 Fälle - 2016 waren es 64.787 Fälle

image_pdfimage_print

Die Polizei is watching you – neuerdings ausgestattet mit Body-Cams. Denn im Landkreis Rosenheim ist im vergangenen Jahr 2016 die Zahl der Straftaten im Vergleich zum Vorjahr erheblich angestiegen. Und zwar mit ausländerrechtlichen Delikten insgesamt um 106 Prozent! Das wurde heute vom Polizeipräsidium im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Insgesamt wurden 64.787 Fälle registriert – im Jahr 2015 waren es noch 31.449 gewesen. Die genaue Statistik …

Die Aufklärungsquote ging insgesamt um über 20 Prozent zurück – von 90,7 Prozent im Jahr 2015 auf 68,2 Prozent im Jahr 2016 im Landkreis.

Die Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung stieg dabei um knapp 40 Prozent – von 78 Fälle im Jahr 2015 auf 109 Fälle im Jahr 2016. Besonders hoch war hier die Aufklärungsquote im Landkreis mit 91,7 Prozent, heißt es.

So genannte Rohheitsdelikte nahmen im Landkreis um 13.4 Prozent zu: 124 Fälle dieser insgesamt 1679 Rohheitsdelikte werden Zuwanderern zur Last gelegt – 58 Fälle davon ereigneten sich in Asylbewerber-Unterkünften im Kreisgebiet.

Die Gewaltkriminalität ging im vergangenen Jahr um drei Fälle zurück – von 254 Taten auf 251!

28 Fälle der insgesamt 251 hier aus dem Bereich Gewaltkriminalität werden Zuwanderern zugeordnet.

Die Zahl der Wohnungseinbrüche stieg um knapp zehn Prozent – von 117 auf 128 Fälle.

Rauschgiftdelikte gab es im vergangenen Jahr um knapp 30 Prozent mehr im Landkreis, als noch 2015. Von 720 Fällen auf jetzt 930 – davon werden insgesamt 74 Straftaten Zuwanderern zur Last gelegt.

2016 wurden im Landkreis Rosenheim 2.691 Fälle aus dem Bereich der Vermögens- und Fälschungsdelikte erfasst. Neben Betrugsdelikten wurden in dieser Rubrik 1.082 Urkunden-
fälschungen registriert, 387 Fälle mehr (55,7 %) als 2015. 214 Fälle davon wurden durch Zuwanderer begangen.

Neben Urkundenfälschungen sind Zuwanderer im Landkreis Rosenheim an insgesamt 967 Fällen als Tatverdächtige beteiligt. Neben den genannten Urkundenfälschungen sind
sie auch in 136 Fällen von Erschleichen von Leistungen tatverdächtig (Gesamt: 350 Fälle).

Beides ist im Zusammenhang mit der Einreise zu sehen. Einerseits finden dabei falsche oder
gefälschte Identitätspapiere Verwendung bzw. werden Ausweise von unberechtigten Personen verwendet. Zum anderen erfolgt die Einreise in das Bundesgebiet auf dem Schienenweg
oftmals ohne gültigen Fahrschein.

Der Landkreis Rosenheim hat derzeit 256.074 Einwohner, so das Polizeipräsidium. Das Durchschnittasalter beträgt 43,7 Jahre. Der Ausländeranteil insgesamt ist 9,2 Prozent der Bevölkerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

30 Gedanken zu „Zahl der Straftaten mehr als verdoppelt

  1. Carola Sommer

    Ja so eine Überraschung aber auch – woran das wohl liegt?
    Liebe Grüße
    Carola Sommer

    68

    39
    Antworten
    1. Hallo, meine liebe Frau Sommer (oder auch nicht meine liebe),

      dass Sie in das Horn blasen, ist doch mal wieder klar.

      Aber haben Sie mal einen Taschenrechner (Ihr Computer hat so was) mal zu Rate gezogen?

      Nein, schade, dann hätten Sie nämlich eine Prozentzahl der beteiligten Zuwanderer, die an Straftaten beteiligt sind.

      Und raten Sie mal – es sind ganze 3,07 % an den Straftaten beteiligt. Habe ich Angst vor Zuwanderern? NEIN, aber vor den Ewig-Gestrigen.

      44

      76
      Antworten
    2. Komische Frage, die jeder Grundschüler beantworten kann: es liegt an den Straftätern und dem, was man in die Statistik packt. Manche meinen, es läge an der Flüchtlingsproblematik (starke Zunahme der Zuwanderung in 2015), was falsch ist, wenn man sich die Zahlen der Vorjahre anschaut:
      2007 55.676 Straftaten
      2008 53.632 Straftaten
      2009 53.970 Straftaten
      ….
      2015 48.808 Straftaten
      Josef hat völlig recht: „Migranten sind auch nicht krimineller als Deutsch”.
      Aus den Zahlen könnte man folgern: wir brauchen mehr Zuwanderung, damit die Straftaten, besonders die durchschnittlich pro Landkreis-Einwohner, wieder sinken.

      26

      35
      Antworten
  2. Das ist doch mal ein Ansatzpunkt für unsere allgegenwärtige Flüchtlingsbeauftragte.

    49

    17
    Antworten
  3. Wie war das nochmal? Migranten sind auch nicht krimineller als Deutsch, na sagen wir mal fast….

    64

    15
    Antworten
  4. @Roland:
    Wir sind hier immer noch in einem demokratischen land, wo meinungs- und pressefreiheit gilt (nicht wie in einem anderen land) – solange sie nicht strafbar sind.

    Und ich habe das ganze nun mal mehrere monate beobachtet, dass sie immer wieder die kommentare von frau sommer in den dreck ziehen und das nur aus dem grund, da sie halt eine nicht offene meinung gegenüber den flüchtlingen hat, sie dagegen anscheinend schon.

    Vermutlich waren sie ja gar auch ein fahnenschwinger und plakathochhalter. Na, wie auch immer, ich lese nur immer, dass sie auf frau sommer losgehen und das jedes mal!

    84

    24
    Antworten
    1. @anwohner:
      Das haben Sie richtig erkannt, weil diese Äußerung genau das sind was wir in diesem Land nicht mehr brauchen. Denn wenn dieses wirklichkeit wird was dort geschrieben steht darf uns ein Präsident Erdogan mit recht als Nazis bezeichnen. Und wie Sie so schön schreiben sind wir ein demokratisches Land und die Meinung von Frau Sommer akzeptiere ich, aber Sie muss dann auch mit gegenwind rechnen und genau das mache. Wie oben beschrieben Meinungs- und Pressefreiheit.

      27

      62
      Antworten
      1. Alleingelassen

        Erdogan ist auf dem besten Weg sein Ziel zu erreichen! Nämlich die Menschen gegeneinander auszuspielen und die “ Demokratie“ den jeweiligen, individuellen Machtbedürfnissen anzupassen … 🙁

        37

        4
        Antworten
    2. Carola Sommer

      Hallo Anwohner,
      vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar.
      Den „Gegenwind“ von Herrn Roland kann ich gut ab, da ICH andere Meinungen akzeptieren und respektieren kann, OHNE es nötig zu haben, Menschen mit anderer Meinung sofort, obwohl unbekannt, in eine Schublade zu stecken. Mich amüsieren die „Interpretationen“ von Herrn Roland eher. Auch hier schiebt er mich in eine Schublade, ohne wirklich mit sachlichen Argumenten zu kontern. Bei seiner „Prozentzahl“ lässt er nämlich einige Fakten vermissen, die, wenn man sie einberechnet, letzendlich ein völlig anderes Bild ergeben. Es fehlt hier halt einfach an breitgefächerter Information.
      Ich bin mir aber sicher, dass sich auch Herr Roland irgendwann den Tatsachen nicht mehr entziehen kann. Er braucht halt a bisserl länger.
      Mit freundlichen Grüßen
      Carola Sommer

      56

      25
      Antworten
      1. Hallo Frau Sommer,
        ich weis nicht was ich an ihrer rechtspopulistische Meinung falsch verstehen kann?
        Und es freut mich wenn ich zu ihrer Aufmunterung beitragen kann. Leider kann ich ihnen das nicht bestättigen, sie machen mich eher traurig.

        16

        46
        Antworten
  5. Sehr gut Roland, weiter so! Frau Sommer und Konsorten muss verstehen dass ihre Denkweise der eines Erdogans in nichts nachstehen. Für den einen sind die muslimischen, koservativen Türken die Blüte der menschlichen Rasse, für die andere die christlichen,konservativen Deutschen.

    26

    65
    Antworten
  6. Lieber prof. heine, wenn sie mich auf eine schiene mit erdogan stellen, nur weil i ned jedem helfen will, dann haben wir ein ernstes problem.

    Und wenn sie doch so schlau und nett sind, dann nehmen sie doch ein paar flüchtlinge zuhause auf ….

    57

    15
    Antworten
    1. Prof. phil. Heine

      Dann haben wir ein ernstes Problem.

      Sie müssen doch niemandem helfen, es reicht schon, wenn sie nicht auf Minderheiten verbal einprügeln und anerkennen, dass jeder Mensch ein Individuum ist.

      PS: Der mit dem Privat-Zuhause-Aufnehmen, ist inzwischen auch schon so ausgelutscht …

      20

      52
      Antworten
  7. Hallo Anwohner,
    das ist doch mittlerweile Standard von Leuten wie Roland, Prof. Heise und Co., dass jeder, der nicht deutlich links von der Mitte ist, automatisch als rechtsradikal abgestempelt wird.

    58

    18
    Antworten
    1. Prof. phil. Heine

      Ach Oberbayer, ich brauch gar nicht jemanden als rechtsradikal abstempeln, mir reicht einfaches Rechts-Sein auch schon – um meine Stimme dagegen zu erheben.

      Außerdem habe ich in meinem vorigen Beitrag doch nie das Wort rechtsradikal benutzt.

      Ich habe der Anwohnerin, Fr. Sommer oder … Ihnen nur aufgezeigt, dass Ihre Denkweise nicht nur in Deutschland im Moment populär ist, sondern z.b. auch in der Türkei.

      Ihr Rechten habt halt manchmal das Problem, dass ihr euch gegenseitig auf die Füße tretet, aber jetzt erklären Sie mir mal, was der markante Unterschied zwischen einem deutschen Nationalisten und einem türkischen ist – außer, dass sie halt jeweils ihre Nation/Kultur über die der anderen stellen.

      18

      42
      Antworten
    2. @ a oberbayer
      Im Gegensatz zu ihren verbalen Diskriminierungen bin ich nicht links, sondern für Menschen wie Sie, Frau Sommer und CO., noch viel schlimmer. Ich bin liberal eingestellt. Das soll heissen, jeder darf das tun, was er möchte, solange er keinen anderen Menschen, Rasse oder Religion demütigt. Wenn das geschieht, kommt mein Gerechtigkeitssinn in Aktion. Und dann bekommen Menschen ihrer Fraktion meine Wut zu spüren, allerdings nur verbal, denn, wie eben gesagt, ich bin nicht links und würde solche Vereine wie die RAF oder ähnliche nicht unterstützen.
      Aber leider lesen solche Menschen die ihrere Meinung vertreten keine Geschichtsbücher. Es wiederholt sich alles. Nehmen Sie nur unseren Freund Herrn Erdogan, wenn er sich damit befassen würde, was ab Februar 1933 geschehen ist, dann würde er sich hüten, uns als Nazis zu bezeichnen, denn die Ansätze sind die gleichen.
      Und ich finde es inzwischen einfach zum Kotzen (man möge mir die Ausdrucksweise verzeihen) für alles und jeden die Ausländer und Asylanten für alles die Schuld zu geben. Diesen Müll hatten wir leider schon mal, damals waren es Juden, Sozialdemokraten, Sinti und Roma, Homosexuelle, und der hatte verheerende Konsequenzen. Und kommen Sie mir jetzt nicht die Geschichtsbücher, sind von den Siegern geschrieben worden. Dafür gibt es zuviele Dokumente und Bildaufnahmen.

      18

      37
      Antworten
  8. Prof. phil. Heine

    PS: Mit Frau Sommer würde ich vereinbaren, dass wir uns in 20 Jahren nochmal hier in der Kommentarspalte treffen und überprüfen, ob das Abendland untergegangen ist.

    Das ist nämlich das größte Problem der „neuen Rechten“, dass ihre Prophezeiungen wie die der Zeugen Jehovas sind, sie treten einfach nicht ein.

    Schaut zum Beispiel mal in die USA oder Russland, was da teilweise über Deutschland berichtet wird, da könnte man den Eindruck erlangen, wir haben hier Bürgerkrieg, davon merk ich persönlich sehr wenig.

    Und Frau Sommer, dass Sie hier tatsächlich Menschen auffordern, sachlich zu diskutieren und Fakten zu liefern, finde ich unglaublich amüsant😂

    18

    44
    Antworten
    1. @Prof. phil. Heine
      Danke, dass noch jemand erkannt hat, wie Frau Sommer und die Ihren gestrickt sind. Leider können wir ihnen immer nur wieder den Spiegel vor das Gesicht halten und unter Umständen das Geschichtsbuch verbal um die Ohren hauen. Ob Sie es verstehen? Nur wenn sie wollen oder in der eigenen Familie Leid durch die Diktatur eines kleinen Adolfs erlebt haben. Ich finde es gut, dass Sie Frau Sommer noch als amüsant empfinden, nachdem ich mich schon eine Weile mit ihr auseinander setze, bin ich eher entsetzt über ihre Äußerungen.
      Na, ich gehe mal davon aus, dass das Abendland in 20 Jahren noch da ist, wo es jetzt ist, aber ich hoffe, dass diese Personen bis dahin gelernt habe.

      15

      37
      Antworten
  9. An roland.prof. sowieso,…
    Ich bin mit türken und russen und bosnier und albanern und italienern aufgewachsen und zur schule gegangen. Einige davon sind meine besten freunde. Also mich als rechts zu beschimpfen ist nicht richtig. Es reicht nur das wir deutschen und die hier lebenden menschen immer für jeden und alles dasein müssen und achja immer zahlen müssen.

    46

    15
    Antworten
    1. Prof. phil. Heine

      Anwohner, sie erfüllen hier wirklich alle Klischees, hätte ich vorhersehen müssen dass sie natürlich mit Ausländern aufgewachsen sind und diese sogar ihre Freunde sind. Dem Argument dass dies ausschließen soll selbst rechts zu sein widerlege ich hiermit dass bsp. Marine Le Pen, Geert Wilders und Frauke Petry sich auch gut verstehen, diese Ausrede ist also absolut hirnrissig weil es genauso rassistische Türken, Marrokaner, Ostfriesen oder Samoaner gibt wie Deutsche und der Rassismus ist von allen gleich abzulehnen.
      Dass sie „rechts“ als Beleidigung ansehen macht mir ein bisschen Hoffnung. Widerlegung deines Arguments hier:
      Im Libanon sind ca 25% der Bevölkerung Flüchtlinge und auch in der Türkei halten sich deutlich mehr Flüchtlinge auf als in Deutschland, obwohl deren Bürger deutlich niedrigere Lebensstandards haben wie wir hier, also müssen nicht die Deutschen immer alles zahlen.
      Kleiner Tipp an dich, anstatt immer nach unten oder rechts und links zu schauen solltest du den Fehler im System sehen wenn du nach oben schaust!

      15

      36
      Antworten
      1. @ Hr. Heine,
        und wer bezahlt für die in der Türkei wartenden Flüchtlinge?
        Wo wollen die Flüchtlinge von der Türkei hin, und wo werden sie bestimmt nicht lange bleiben?

        Welche Versorgung hat ein in der Türkei lebender Flüchtling im Vergleich zu Deutschland (Kosten)?
        Wann werden Leute wie Sie oder Roland endlich mal die Realität erkennen?
        Frau Sommer ist nach meiner Meinung nicht rechts, nur realistisch mit Hirn und Menschenverstand.

        37

        15
        Antworten
    2. @anwohner
      Bei mir leuchten momentan nur ????????
      Müssen wir immer dasein?, Zahlen wir immer? wollen wir wie die USA sein wo ein drittel der Bevölkerung auf der Straße lebt? wollen wir eine Mauer?
      Fragen über Fragen und die Welt dreht sich immer noch.
      Möchte ich Marine Le Pen oder Geert Wilders hier in Deutschland haben? Nein Danke! Frauke Petry reicht schon.
      Die drei zusammen in einem Land und der Teufel räumt freiwilig seinen Platz und geht in Frühruhestand.

      19

      30
      Antworten
  10. Die Statistik hier weißt doch nur so viele Fälle in den Bereichen „Straftaten“ gegen AufenthaltsG und NebenG aus, weil Rosenheim Grenzgebiet ist und hier logischerweise relativ viele Geflüchtete aufgegriffen werden zur weiteren Behandlung / Statusklärung / Asyl usw., oder? und beim Rest ist es mal ein bisschen mehr und mal ein bisschen weniger

    27

    7
    Antworten
    1. Jetzt kommst du scho wieder mit Fakten.Die will hier keiner lesen. Wenn man sich mal damit beschäftigen würde, müsste man ja sein einfach gestricktes Weltbild über den Haufen werfen.

      13

      21
      Antworten
  11. Schlaf weiter

    Es ist schon bezeichnend, wenn man AH, Erdogan, Türkei, LePen und Wilders herzitieren muss, nur um davon abzulenken, dass die Sicherheitslage in D katastrophal ist.

    Jeder Leser hat selbst Verstand genug, die sich täglich überschlagenden Meldungen richtig zu interpretieren.

    43

    13
    Antworten
  12. Deutschland hat seine Tore offen und macht dafür Werbung…daß da nicht nur Gute dabei sind…ist doch klar….Grenzen zu…fertig

    31

    14
    Antworten
    1. So ein Schmarrn.
      „macht dafür Werbung”. Wo? Wer? Seehofer machte mal Werbung („Bayern ist die Vorstufe zum Paradies”), aber das ist Jahre her. Jetzt gibt es Abschreckung, Abschottung, Abschiebung.
      „Grenzen zu”
      Wie komme ich dann nach Kufstein? Oder Budapest?
      Nur das letzte Wort passt: „fertig”.
      Stimmt, das sind Sie.

      9

      24
      Antworten
      1. Für mich ist das Werbung!

        4

        1
        Antworten
        1. Wollte eigentlich einen link von welt.de
          teilen, mit einem Bericht über das Video des „BAMF“.
          Ein kleiner Auszug aus dem Bericht.
          „Das zu verkaufende Produkt ist offenbar Asyl in Deutschland. Deshalb wurde der Film auch in alle Sprachen potenzieller Kunden übersetzt, darunter Albanisch, Arabisch, Russisch, Arabisch, Dari, Farsi, Patschu und Serbisch.“

          Anscheinend darf man hier keine Links teilen!!!

          Ihr könnt ja mal im Internet suchen.

          VIDEO FÜR FLÜCHTLINGE
          Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

          6

          2
          Antworten
    2. …damit keiner mehr hinaus kann

      9

      4
      Antworten