Zäh und trist, aber gerecht

Fußball-Kreisliga: Edling mit torlosem Remis gegen Grünthal und erstem Punkt daheim

image_pdfimage_print

keeperDer erste Punkt daheim: Nachdem Edlings Kreisliga-Team zuletzt endlich seine Niederlagenserie mit einem Sieg in Bad Endorf hatte beenden können (wir berichteten), gelang es nun auch endlich, den ersten Heimpunkt zu holen. Gegen die Überraschungsmannschaft der Kreisliga – den FC Grünthal (unser Foto zeigt Keeper Tom Asenbeck in Aktion – trennte man sich mit einem torlosen 0:0. Zäh war’s schon a bissal an diesem gestrigen Nachmittag vor toller Zuschauer-Kulisse im Ebrach-Stadion …


So gelang es zu Beginn der Partie keiner der beiden Mannschaften sich offensiv durchzusetzen und es dauerte bis zur Mitte der ersten Halbzeit, bis es zu einer ersten gefährlichen Aktion kam.

Nach einem Eckball des FC Grünthal gelang es der Edlinger Defensive nicht, den Ball zu klären, so dass sich eine Chance für die Gäste ergab. Der gut angesetzte Schuss konnte jedoch im letzten Moment von Edlings Rico Altmann geblockt werden, so dass Torhüter Manuel Küspert nicht eingreifen musste.

Nur eine Minute später ergab sich auch für den DJK-SV Edling die erste Möglichkeit. Nach einer unübersichtlichen Aktion war Edlings Top-Torjäger Freddy Schramme auf einmal alleine durch und konnte auch den Schlussmann der Gäste überwinden. Allerdings war bereits zuvor aufgrund einer Abseitsstellung abgepfiffen worden.

Nach einer halben Stunde ergab sich dann die nächste Gelegenheit für die Gäste. Mit einem langen Ball konnte die Grünthaler Elf Michael Mittermeier in Szene setzen. Dieser konnte sich im Laufduell gegen Martin Häuslmann durchsetzen und aus knapp zehn Metern mit der Picke abschließen, jedoch ging auch dieser Versuch deutlich am Kasten vorbei.

Kurz vor der Pause hatte Edling dann die beste Chance der ersten Halbzeit: Nach einer sehenswerten Kombination zwischen Häuslmann und Altmann konnte Freddy Schramme geschickt werden. Dieser kam alleine vor Torhüter Asenbeck zum Abschluss, wurde jedoch im letzten Moment vom holprigen Geläuf gestoppt, denn der Ball versprang und sein Torschussversuch ging in die Wolken. So ging es verdientermaßen mit dem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Und die zweite Hälfte knüpfte nahtlos an die erste Spielhälfte an.

Nach 15 weiteren Zeigerumdrehungen kam die Grünthaler Offensive im Edlinger Strafraum zum Abschluss – stellte jedoch Manuel Küspert vor keinerlei Probleme.

Edling brauchte wiederum knapp eine halbe Stunde, bis man gefährlich vor dem Kasten der Gäste auftauchte, allerdings war es die Riesenchance auf den goldenen Treffer. Rico Altmann konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und von der Grundlinie auf Benni Schwaiger zurücklegen. Dieser hatte aus sechs Metern die Chance auf seinen vierten Saisontreffer, jedoch traf er den Ball nicht und die Chance verpuffte.

Nur fünf Minuten später hatte er dann eine weitere Chance auf einen Treffer. Sein Freistoß aus 22 Metern landete jedoch nur in der Mauer.

Der FC Grünthal war in der zweiten Halbzeit zwar die etwas aktivere Mannschaft, jedoch wollte es auch den Gästen nicht gelingen den Ball im Netz unterzubringen und so blieb es beim tristen, aber gerechten 0:0 im Edlinger Ebrachstadion.

Der FC Grünthal konnte den Ausrutscher des SV Bruckmühl so nur bedingt nutzen, jedoch einen Platz in der Tabelle gut machen und steht somit aktuell auf dem dritten Rang. Der DJK-SV Edling holt durch das Remis einen weiteren wichtigen Punkt im Abstiegskampf und bleibt weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz.

Am kommenden Freitag steht jedoch bereits die nächste Partie an und hier kommt es zum Aufeinandertreffen mit einem direkten Konkurrenten, wenn man beim SV Westerndorf gastiert.

A-Klassenteam mit Überraschungserfolg gegen Schechen

Die zweite Herrenmannschaft aus Edling gewann zuvor ihr Heimspiel absolut überraschend gegen den A-Klassen-Mitfavoriten SV Schechen – und zwar mit 2:1.

Trotz des Führungstreffers der Gästemannschaft steckte die Thormann-Truppe nicht auf. Max Köll erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer in der 32. Minute. Kevin Mayr machte dann den Heimsieg durch das 2:1 in der 74. Minute klar. Ein wertvoller Dreier!

Quelle: DJK SV Edling

So haben sie gestern gespielt (links Edling – rechts Grünthal):

Manuel Kuespert 1 1 Thomas Asenbeck
Niki Putner 5 2 Simon Schatzeder
Lukas Fuchs 6 3 Raimund Asenbeck
Maximilian Fredlmeier 8 4 Denis Reiter
Frederik Schramme 9 5 Anton Manhart
Philipp Bacher 10 6 Patrick Schmid
Rico Altmann 11 7 Philipp Asenbeck
Cedric Mayr 13 8 Michael Mittermaier
Martin Haeuslmann 14 9 Pirmin Hornig
Benedikt Schwaiger 18 10 Christoph Schmid
Bastian Baumann 19 11 Irfan Selimovic
Ersatzbank
Thomas Duernecker 21 21 Dominik Strohmaier
Julian Pfeilstetter 2 12 Alexander Schatzeder
Christoph Schex 3 13 Cosimo Torma
Robert Plischke 4 14 Jakob Obermayr
Guiseppe Costanzo 7
Daniel Walther 12
Trainer
Eck Stefan Reiter, Hermann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.