„Woaßt a’s?“ mit Preis!

Altbayerische Begriffe mitraten und unser Gscheidhaferl gewinnen

image_pdfimage_print

Auch diese Woche gibt es wieder unser „Gscheidhaferl“ zu gewinnen. Alles, was man dafür tun muss, ist eine Idee haben, was unser gefragter bayerischer Begriff heißen könnte – und dann uns eine E-Mail schreiben. Das gesuchte Wort und weitere Infos gibt es unten im Video…

 

Lösungvorschläge können einfach per E-Mail an gscheidhaferl@wasserburger-stimme.de gesendet werden.

Am besten die Lösung stichpunktartig in den Betreff schreiben.

Name und Adresse im unteren Teil der Mail nicht vergessen, damit wir dem Gewinner/der Gewinnerin das Gscheidhaferl auch zuschicken können.

~ Das „Gscheidhaferl“ geht heute an Andrea Kaltenhauser aus Wasserburg. ~

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „„Woaßt a’s?“ mit Preis!

  1. A Ruach is a Mensch, dea ois zamgreid und ned gnua griagd.

    5

    1
    Antworten
  2. ich kenne den „Ruach“ oder schwäbisch „Ruech“ als geizigen Pfennigfuchser und/oder raffgierigen Menschen, dessen größte Freude das Sparen und Herausschinden von finanziellen Vorteilen ist. Er häuft seine Besitztümer an, ohne jemals zuzugeben, dass er welche hat.

    3

    0
    Antworten