„Woaßt a’s?“ mit Preis!

Altbayerische Begriffe mitraten und unser Gscheidhaferl gewinnen

Auch diese Woche gibt es wieder unser „Gscheidhaferl“ zu gewinnen. Alles, was man dafür tun muss, ist eine Idee haben, was unser gefragter bayerischer Begriff heißen könnte – und dann uns eine E-Mail schreiben. Das gesuchte Wort und weitere Infos gibt es unten im Video…

 

Lösungvorschläge können einfach per E-Mail an gscheidhaferl@wasserburger-stimme.de gesendet werden.

Am besten die Lösung stichpunktartig in den Betreff schreiben.

Name und Adresse im unteren Teil der Mail nicht vergessen, damit wir dem Gewinner/der Gewinnerin das Gscheidhaferl auch zuschicken können.

~ Das „Gscheidhaferl“ geht heute an Andrea Kaltenhauser aus Wasserburg. ~

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „„Woaßt a’s?“ mit Preis!

  1. A Ruach is a Mensch, dea ois zamgreid und ned gnua griagd.

    5

    1
    Antworten
  2. ich kenne den „Ruach“ oder schwäbisch „Ruech“ als geizigen Pfennigfuchser und/oder raffgierigen Menschen, dessen größte Freude das Sparen und Herausschinden von finanziellen Vorteilen ist. Er häuft seine Besitztümer an, ohne jemals zuzugeben, dass er welche hat.

    3

    0
    Antworten