WM: Max zweitbester Deutscher

Eisspeedway: In Russland gestern Auftakt zum Grand Prix 2017 mit Lauf eins

image_pdfimage_print

In Russland hat für Eisspeedway-Talent Max Niedermaier aus dem Altlandkreis gestern die WM begonnen – mit Lauf eins des Grand Prix 2017 – von insgesamt zehn. Als zweitbester Deutscher kam er auf Rang zwölf in der starken Konkurrenz aus aller Welt und sicherte sich so die ersten vier Grand Prix-Punkte. Die beiden gestrigen Erstplazierten aus Russland erhielten jeweils 18 Punkte. Heute geht’s im russischen Togliatti mit Lauf zwei weiter …

Für WM-Teilnehmer Max Niedermaier geht’s dann am Wochenende 11./12. Februar weiter in Shadrinsk (Russland) mit Lauf drei und vier – am 18./19. Februar in Almaty (Kasachstan) mit Lauf fünf und sechs sowie am 4./5. März in Berlin mit Lauf sieben und acht der WM und am 1. sowie 2. April mit Lauf neun und zehn in den Niederlanden!

Zuvor ist am 2. März noch die Deutsche Meisterschaft im Eisspeedway in Berlin.

Die Eisspeedway-Team-WM ist dann in Inzell am 11. und 12. März.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.