„Wir werden unser Bestes geben“

Neun Teams, neun Spiele auf dem Programm der Wasserburger Basketball-Abteilung

image_pdfimage_print

judithWasserburgs Basketball-Talent Judith Denner (auf unserem Foto) und die U10 empfangen Rott: Gleich neun Spiele stehen auf dem Programm der Teams der Wasserburger Basketball-Abteilung. Drei davon finden in der heimischen Gymnasium-Halle statt. Am Samstag um 10 Uhr empfängt die U10 also den Nachbarn Rott und will im zweiten Spiel der Kreisliga-Saison den zweiten Sieg holen. Um 12.15 Uhr ist Miesbach zu Gast bei der U13 weiblich. Die Wasserburgerinnen stehen nach zuletzt fünf Siegen in Folge auf Rang Zwei in der Bezirksoberliga …

… und wollen auch gegen den Tabellensiebten weiter in der Erfolgsspur bleiben.

Am Sonntag beschließt die U20 männlich um 14.30 Uhr gegen den Tabellennachbarn der Bezirksoberliga, Hellenen München, das Heimspielwochenende.

Auswärts treten an die U12 männlich in Prien, die U18 männlich in Dingolfing und die beiden Bundesliga-Damen-Teams I und II in Chemnitz und Würzburg (über Letztere berichteten wir bereits).

Nach Schweden ist jetzt Sachsen dran: Frisch zurück aus Lulea mit einem EuroCup-Sieg im Gepäck (wie ebenfalls schon berichtet) machen sich die Wasserburger Basketball-Damen am Sonntag in aller Frühe schon wieder auf den Weg nach Chemnitz zur Bundesliga-Partie um 16 Uhr in der Schloßteich-Halle.
Der Tabellenführer hat also nur wenig Gelegenheit, sich auf die Partie bei den ChemCats, die die Vorrunde der 1. Bundesliga beschließt, vorzubereiten.

„Vor fünf Uhr aufgestanden und dann neun Stunden unterwegs, da bleibt nur wenig Zeit. Wir müssen es trotzdem schaffen, nach den Reisestrapazen der letzten Tage, uns zu regenerieren“, so Eichler, der darauf baut, dass sein Team mittlerweile ja gewohnt ist, englische Wochen zu spielen: „Wir werden unser Bestes geben, um hochkonzentriert und gut vorbereitet anzutreten.“
Die Gastgeberinnen stehen mit bisher vier Siegen auf Rang Sieben und können mit dem Saisonverlauf durchaus zufrieden sein. Vor der Länderspielpause ließen sie mit einem 78:72-Sieg gegen den hocheingeschätzten Herner TC aufhorchen.

Auch im Pokal ist das Team von Coach Amanda Davidson noch vertreten und muss nächste Woche in der 3. Runde nach Keltern. Topscorerin ist die US-Amerikanerin Merrit Hempe mit 17,4 Punkten pro Spiel, deren Einsatz allerdings nach einer Knie-OP noch nicht ganz sicher ist. Auch Maegan Conwright (USA) und Margot Vidal Geneve (FRA) punkten mit 15,9 und 11,0 Zählern im Schnitt zweistellig.
Vom Spiel am Sonntag in Chemnitz gibt es wie immer Live-Stream und Live-Scouting. Die Links dazu sind zu finden auf www.basketball-wasserburg.de/live.

Weiter geht auch die Versteigerung der Original-Meistertrikots 2016

von Shey Peddy und Soana Lucet

zu Gunsten der „Hilfe für rümänische Waisenkinder“ von Luise Fichtl aus Edling.

Gesteigert werden kann bei den beiden verbleibenden Heimspielen am 8. und 15. Dezember am Fanclub-Stand in der Halle und online auf der Facebook-Seite der Damen I des TSV Wasserburg Basketball, wo auch immer über das aktuelle Höchstgebot informiert wird.

Auch die Herren I gehen auf Reisen und müssen am Samstag um 18.30 Uhr beim starken Aufsteiger Grünwald antreten. Die Münchner stehen auf dem zweiten Rang der Bayernliga und ließen zuletzt mit einen Sieg beim bis dahin noch ungeschlagenen Spitzenreiter Bayern München aufhorchen. Die Wasserburger haben nur eine Niederlage mehr auf dem Konto und wollen mit einem Sieg am Samstag Platz Fünf verlassen und wieder weiter nach oben klettern.

Für die U17 weiblich beginnt die Rückrunde der Bundesliga-Hauptrunde mit der Partie in Nördlingen. Im Heimspiel hatte man die Schwäbinnen beim 56:62 am Rande einer Niederlage und hofft so am Sonntag um 12 Uhr diese Leistung wiederholen zu können und vielleicht einen Überraschungssieg in der Bundesliga-Gruppe Südost landen zu können.

Heimspiele am Wochenende:

Samstag, 3. Dezember:

10:00 Uhr: U10 gemischt – ASV Rott am Inn (Luitpold-Gymnasium)
12:15 Uhr: U13 weiblich – TV 1863 Miesbach (Luitpold-Gymnasium)
Sonntag, 4. Dezember:

14:30 Uhr: U20 männlich – BC Hellenen München (Luitpold-Gymnasium)

Foto: Margit Kopp-Brosi

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.