Wir haben einen Ulli – Ulli wunderbar!

Edlinger Kegler-Talent schrammt nur knapp an magischer 500-Holz-Marke vorbei

image_pdfimage_print

kieflEin Hammer-Abschluss 2015 gelang Ulli Kiefl (unser Foto) für die Edlinger Kegler in der Bezirksklasse, der mit herausragenden 494 Holz dramatisch knapp an der magischen 500-Holz-Marke vorbeischrammte. Aber alle Edlinger Teams der Reihe nach: Mit dem 11. Spieltag wurde die Vorrunde der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding beendet. Die Herren I kassierten in der Bezirksoberliga zu Hause gegen den TSV Erding eine bittere Niederlage in Höhe von 2035 : 2165 Holz. Lediglich Christian Bamminger mit 420 Holz, Sepp Kindlein mit 426 Holz und Michael Huber mit 410 Holz gelangen annehmbare Ergebnisse. Das Nachholspiel beim KC Steinhöring wurde leider auch mit 2098 : 2195 Holz verloren.

Die Einzelergebnisse: Sepp Kindlein 437 : 425 Holz, Christian Bamminger 394 : 445 Holz, Michael Huber 425 : 433 Holz, Martin Jansen 430 : 453 Holz und Günther Blaschke 412 : 439 Holz. So steht man nach der Vorrunde mit Platz zehn knapp auf einem Nichtabstiegsplatz.

Die zweite Herrenmannschaft gewann ihr Heimspiel in der Bezirksliga gegen Ajax Assling relativ klar mit 2121 : 2054 Holz. Sehr gute Ergebnisse erreichten dabei Gerhard Scheibner mit 443 Holz, Helmut Maier mit 438 Holz und Tobias Furtner mit 451 Holz. Damit geht man als Aufsteiger punktgleich mit dem Tabellenführer KC Samstag Markt Schwaben in die Weihnachtspause.

Keine Chance ließen die Herren III in der Bezirksklasse dem KC Samstag Markt Schwaben II. Die Gastgeber wurden mit 2189 : 2018 Holz deutlich deklassiert. Für absolute Spitzenergebnisse sorgten Peter Niggl mit bärenstarken 475 Holz und Ulli Kiefl – siehe ganz oben! Riesenjubel!

Weitere gute Resultate schafften noch Knut Neuger mit 426 Holz und Ernst Sterzig mit 402 Holz. Mit diesem Sieg ist man nach der Vorrunde auf Platz fünf im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Den Damen I gelang in der Bezirksoberliga ein Zittersieg in Höhe von 2002 : 1999 Holz beim KC Poing II. Die besten Holzzahlen erreichten Andrea Wagner und Tanja Sterzig mit jeweils 421 Holz und Monika Furtner mit 430 Holz. Das man nach der Vorrunde nun auf Platz drei steht und das punktgleich mit den beiden Favoritinnen aus Egmating und vom KC Samstag Markt Schwaben, das ist schon ein mittelgroße Überraschung.

Im absoluten Kellerduell der Kreisliga in dem sich die beiden bisher sieglosen Mannschaften aus Schönau und Edling gegenüber standen, war für die Damen II der Saisontiefpunkt erreicht. Mit einem Ergebnis von 1663 : 1759 Holz hat man nun über das neue Jahr hinaus die Abstiegslaterne in der Hand. Lediglich Traudi Frantz kegelte mit 407 Holz ein gutes Ergebnis.

wf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.