„Wir brauchen jetzt Punkte!“

Kopf hoch, EHC: Miesbach und Landsberg warten - Trainingswoche kein Zuckerschlecken

image_pdfimage_print

Miesbach und Landsberg heißen die kommenden, schweren Aufgaben für den EHC Waldkraiburg. Am Freitag geht die Reise zum TEV nach Miesbach (Beginn: 20 Uhr), am Sonntag kommen die Riverkings aus Landsberg um 17:15 Uhr zu den Löwen. Nach dem eher durchwachsenen Wochenende zuletzt, sieht EHC-Chefcoach Rainer Zerwesz sein Team jetzt in der Pflicht. „Wir brauchen jetzt Punkte, müssen in die Erfolgsspur zurück und wieder spielen wie vor zwei Wochen. Wir wollen auf einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe“ …

… erklärt Zerwesz, der sich noch immer ärgert, dass man beim 3:4 nach Penaltyschießen in Buchloe am letzten Sonntag Punkte liegen ließ (wir berichteten).

Auf der Pressekonferenz wollte er sich zur Leistung seines Teams damals überhaupt nicht äußern, zu verärgert war er über das, was auf dem Eis geboten worden war.

„Wir haben überhaupt nicht das gespielt, was wir können. Wir waren undiszipliniert und haben Buchloe damit wieder ins Spiel gebracht, die gut gekämpft haben. Wir waren nicht nur mit Strafen undiszipliniert, sondern auch taktisch nicht auf der Höhe“, so der 48-Jährige.

Damit dies nicht wieder passiert, ist die aktuelle Trainingswoche kein Zuckerschlecken für die Löwen. „Das Tempo wird deutlich erhöht. Letzte Woche haben zwar wegen Krankheit oder Job einige gefehlt und das merkt man am Wochenende dann auch. Jetzt sind aber wieder mehr Spieler da“, sagte der EHC-Trainer.
Am Freitag müssen die Löwen in Miesbach antreten und der Tabellendritte der Bayernliga-Vorrunde erwies sich schon im Hinspiel in Waldkraiburg als harte Nuss. Erst in der Verlängerung konnten die Industriestädter die Spieler von Trainer Simon Steiner durch ein Tor von Tomas Vrba mit 5:4 niederringen, auswärts wird es jetzt sicher nicht leichter- im Gegenteil.

Denn am letzten Wochenende konnte Miesbach nur einen Zähler in den beiden Vergleichen mit Landsberg einfahren. Am Freitag unterlag man beim HCL mit 3:4 in der Verlängerung, das Heimspiel am Sonntag ging dann sogar mit 4:6 verloren.

Wie man hört, soll Miesbach den Sprung in die Oberliga wagen wollen- sofern man sich sportlich qualifiziert, also die Verzahnungs-Gruppe B auf einem der ersten vier Plätze beendet und dann nach dem Viertelfinale ins Semifinale der Playoffs einzieht.

Ein weiterer Grund, warum sich die Löwen warm anziehen müssen, denn aktuell liegt Miesbach mit sieben und somit nur einem Zähler Rückstand auf dem vierten – Erding auf dem fünften Rang. Zum Beginn der Verzahnungsrunde wurde mit Markus Kankaanranta ein zweiter Kontingentspieler verpflichtet, bisher kommt er in vier Spielen aber nur auf 3 Assists. Bester Scorer ist bislang Athanassios Fissekis, der aus Bad Tölz zurückkehrte und bisher in sechs Spielen sechsmal traf und drei Tore auflegte.
Bester Torjäger des HC Landsberg, der am Sonntag in Waldkraiburg seine Visitenkarte abgeben wird, ist Cody Freeman. Der 25-Jährige aus Kanada erzielte in sechs Spielen der Verzahnungsrunde sieben Tore, einen Treffer auch beim 6:4-Sieg der Landsberger über die Löwen am zweiten Spieltag.

Damals ging es ständig hin und her, die Waldkraiburger ließen zahlreiche Chancen bis zum Ende des zweiten Drittels liegen, und Landsberg machte im Schlussabschnitt mit zwei Treffern den Sack zu. Am letzten Wochenende gelangen die beiden erwähnten Erfolge über Miesbach, damit nahmen die Landsberger den Löwen auch wieder den Platz an der Sonne in der Gruppe B ab.

14 Zähler stehen nach sechs Spielen zu Buche, das Team von Andreas Zeck ist damit klar auf Playoff-Kurs.
„Nach dem letzten Wochenende haben wir einiges gutzumachen“, so der Trainer der Waldkraiburger. „Wir müssen und wollen eine Reaktion zeigen, wenn wir unter die ersten beiden Plätze kommen wollen. Dafür müssen wir gewinnen!“

Karten für das Heimspiel am Sonntag gegen Landsberg gibt es bis 24 Stunden vor Spielberginn online unter ehcwaldkraiburg.com, auf der Geschäftsstelle in der Raiffeisen Arena am Mittwoch (10 – 13 Uhr) und Donnerstag (18 – 20 Uhr) und am Spieltag an der Abendkasse ab 15.45 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.